Der Verkehr rollt wieder über die Brücke in der Debrastraße. Foto: Tom Demuth

Der Verkehr rollt wieder (Video)

Arbeiten an historischer Brücke noch nicht ganz abgeschlossen

Am Dienstagmorgen konnte die Brücke über die Remdaer Rinne neben der Ludwigsburg wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Nach der Fertigstellung der Umleitungsstrecke über die Debra im März 2022 konnte im April 2022 mit den Sanierungsarbeiten begonnen werden. Im Anschluss an die Abbrucharbeiten wurde auf den rund 120 Jahre alten Betonbogen, welcher sich in einem noch sehr guten baulichen Zustand befindet, aufgebaut und eine neue lastverteilende Stahlbetonplatte aufgesetzt. Ebenso wurden die seitlichen Stützmauern in Verlängerung der Flügelwände erneuert und generell die Kappen mit den Gehwegen, die Bauwerksabdichtungen, Drainageleitungen und der komplette Fahrbahnaufbau erneuert. In die Kappen wurden Leerrohre eingebaut, um die bisher seitlich am Bauwerk befestigten Versorgungsleitungen geschützter und nicht sichtbar über die Remdaer Rinne führen zu können.

Die Endmontage des Geländers wird voraussichtlich wegen momentaner Lieferschwierigkeiten Ende September erfolgen. Bis dahin bleibt eine Absicherung mit Bauzaun bestehen. Kleinere Restarbeiten unter der Brücke werden noch in den kommenden Wochen erfolgen.

Die Baukosten betragen voraussichtlich circa 760.000 Euro. Eine Erhöhung um 38.000 Euro gegenüber der Auftragssumme ist den zusätzlich nötig gewordenen Leistungen und den Auswirkungen des Ukraine-Kriegs in Zusammenhang mit den allgemeinen Preiserhöhungen geschuldet.  Die Maßnahme wird über das Förderprogramm KVI - Kommunale Verkehrsinfrastruktur des Freistaats Thüringen gefördert.

Besonderer Dank gilt den betroffenen Anliegern, die durch die mehrmonatige Vollsperrung und daraus resultierend die Nutzung der Umleitungsstrecke längere Fahrwege hinnehmen mussten.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Video hier ansehen

MP4 | 14 MB | Probleme bei der Wiedergabe? Dieses Video finden Sie auch auf unserem YouTube-Kanal. Hier entlang. (Sie verlassen diese Seite und werden zu YouTube umgeleitet).