Feuerwehr
Fachdienst: Feuerwehr

Unsere Aufgaben und Themengebiete

  • Brandbekämpfung
  • Brandschutzerziehung
  • Brandsicherheitswachen
  • Feuerwehrausbildung
  • Katastrophenschutz
  • Lebensrettung
  • Technische Hilfeleistung
  • Vorbeugender Brandschutz
  • Freiwillige Feuerwehr

    Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Rudolstadt ist als öffentliche Feuerwehr eine städtische Einrichtung und führt die Bezeichnung "Freiwillige Feuerwehr Rudolstadt". Der Standort Schwarza, Dr.-Hermann-Ludewig-Ring 3, gilt als Hauptfeuerwache und erfüllt die Aufgaben einer Stützpunktfeuerwehr.

    Die Freiwillige Feuerwehr gliedert sich in hauptamtliche und ehrenamtliche Kräfte. Leiter der Feuerwehr ist der Leiter der hauptamtlichen Kräfte. Er wird vom Stadtbrandinspektor als Vertreter der Stadtfeuerwehren unterstützt.

    Der 6. Januar 1865 gilt als Geburtstag der Rudolstädter Freiwilligen Feuerwehr, als sich 23 Männer (Porzellanmaler und Handwerker) zur Turnerfeuerwehr zusammenschlossen. Ab dem 1. Januar 1872 erfolgte die Trennung der Kassengeschäfte vom Turnverein. An Stelle der "Turnerfeuerwehr" trat nun die "Freiwillige Feuerwehr" Rudolstadt. Das Aufgabenspektrum war damals ausschließlich auf die Brandbekämpfung beschränkt. Heute leisten die Kameraden darüber hinaus Hilfe in Brand- und Katastrophenschutz sowie im Rettungsdienst.

    Rund 250 aktive Kameraden gehören der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Rudolstadt an. Die Jugendfeuerwehr hat etwa 55 Mitglieder.

Achtung! Wichtiger Hinweis:
Zugang zu den Einrichtungen nur eingeschränkt möglich - Mindestens 3G-Regel verpflichtend

Aufgrund der nach wie vor angespannten Infektionslage schränkt die Stadtverwaltung den Zugang zu Rathaus, Bürgerservice und ihren nachgeordneten Einrichtungen ein. Seit dem 17.11.2021 gilt für den Zugang mindestens die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet).

Für die Abteilungen der Stadtverwaltung ist eine vorherige Terminvereinbarung verpflichtend. Auf der Webseite www.abteilungen.rudolstadt.de finden Interessierte alle Kontaktdaten der Abteilungen. Für die Angebote des Bürgerservice ist über die 3G-Regel hinaus keine weitere Terminvergabe nötig. Termine werden aber auch hier empfohlen, um eventuelle Wartezeiten zu vermeiden. Selbsttests sind vor Ort möglich.

Auch in den nachgeordneten Einrichtungen wie Tourist-Information, Stadtbibliothek, Altes Rathaus und Schillerhaus gelten ab sofort Zugangsregelungen per 3G und 2G. Testmöglichkeiten bestehen vor Ort nicht. Für Veranstaltungen gelten individuelle Regeln. Es erfolgt zusätzlich eine Kontaktnachverfolgung per Kontaktformular oder Luca-App.

Elektronische Post (E-Mail)

Die auf den Internetseiten unter rudolstadt.de genannten E-Mail-Adressen dienen nur dem Empfang einfacher Mitteilungen ohne Signatur und/oder Verschlüsselung.

Bei der Kommunikation mit den E-Mail-Adressen werden folgende Dateitypen als Anhang/Anlage akzeptiert:
*.docx | *.xlsx | *.pdf | *.pptx | *.ppsx | *.jpg | *.jpeg | *.tif | *.png | *.bmp | *.zip | *.7z

Nicht akzeptiert werden:
*.doc | *.docm | *.dot | *.dotm | *.ppt | *.pptm | *.xls | *.xlsm | *.exe | *.cmd | *.bat | *.odt | *.ott | *.rtf

Sobald Anlage/Anhang einer E-Mail über einen nicht zugelassenen Dateitypen verfügen, wird die betroffene E-Mail vollständig abgewiesen und nicht zugestellt. Eine diesbezügliche Information über die Abweisung kann nicht garantiert werden.