Foto: Tigerbooks

Foto: Filmfriend

Mit Leserausweis digitale Welten erobern

Stadtbibliothek Rudolstadt bietet zahlreiche Online-Angebote an

In der Stadtbibliothek Rudolstadt ist es ab jetzt möglich, neben Thuebibnet weitere Online-Dienste bequem von zuhause oder unterwegs zu nutzen. Auf der Webseite der Stadtbibliothek (www.bibliothek.rudolstadt.de) findet man Links zu Brockhaus und Filmfriend. Einfach anklicken und mit der Leserausweisnummer und dem Passwort anmelden. Für Tigerbooks muss eine App heruntergeladen werden. Dann erfolgt ebenso eine Anmeldung mit Leserausweisnummer und Passwort. Und schon stehen folgende Angebote zur Verfügung:

Mit der Brockhaus Enzyklopädie, dem Jugend- und Kinderlexikon erhalten Sie Zugriff auf den umfassendsten redaktionell betreuten lexikalischen Bestand im deutschsprachigen Raum. Alle Informationen sind zu 100 Prozent zitierfähig und somit bestens geeignet zur Vorbereitung von Referaten, Präsentationen und wissenschaftlichen Arbeiten. Das Brockhaus Schülertraining bietet Kindern und Jugendlichen ein zeitgemäßes E-Learning-Angebot. Der Online-Kurs „Sicher im Web für Jugendliche“ unterstützt die Digital Natives, online die richtigen Informationen zu finden und zu bewerten.

Bei Filmfriend gibt es mehr als 3.500 Spiel- und Dokumentarfilme, Serienfolgen und Kurzfilme: ambitioniertes Arthouse-Kino aus aller Welt, faszinierende Genrefilme, Komödien und Dramen, unterhaltsam, mitreißend, bewegend, erhellend. Für Filmliebhaber und Weltentdecker, für Cineasten, für Familien, Kinder und Jugendliche.

Tigerbooks bietet beliebte Kinderbuch-Titel in einer kindgerechten Umgebung und mit vielen tollen Entdeckerfunktionen – alles in einer einzigen App! Kinder können die Geschichten der beliebtesten Kinderbuch-Helden nun auf Smartphone oder Tablet lesen oder vorlesen lassen – zuhause oder unterwegs: Conni, Bibi & Tina, Yakari, das Sams, der Regenbogenfisch, Prinzessin Lilifee, Pettersson & Findus, die Olchis und mehr sind hier dabei. Mehr als 6.000 Titel garantieren Lese- und Hörspaß.

Die online-Dienste wurden ermöglicht mit einer Förderung des Digitalprogrammes „WissensWandel“ des Deutschen Bibliotheksverbandes e. V. (dbv).

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit