Tourismus-Chefin Stefanie Wagner präsentiert das erste Programmheft zum „Rudolstädter Sommer“. Karten für die Veranstaltungen sind ab sofort in der Tourist-Information Rudolstadt erhältlich. Foto: Michael Wirkner

Nachholen, was wir so lange vermisst haben

„Rudolstädter Sommer“ lockt mit umfangreichem Kulturprogramm
 

Rudolstadt erwacht aus dem Dornröschenschlaf. Gesunkene Inzidenzzahlen und eine hohe Impfquote machen es möglich, endlich können wir uns wieder mit Freunden und Verwandten treffen, nicht nur um Kaffee zu trinken und Pizza zu essen, sondern auch um Kino, Literatur, Theater, Konzerte (klassisch und modern) zu erleben. Der „Rudolstädter Sommer“ verspricht genau das: Ein Programm, welches jedes Verlangen nach Kultur stillt. Vorerst nur unter freiem Himmel und bei hoffentlich trockenem Wetter. Aber dafür an den schönsten Plätzen der Stadt, in den Bauernhäusern im Heine-Park, im Garten des Schillerhauses und natürlich auf der Heidecksburg.

Gerade erschienen ist ein erstes ausführliches Programmheft für die Monate Juni und Juli, welches ab sofort überall ausliegt. Ein zweites Heft für August und September erscheint in Kürze. Natürlich finden sich alle Veranstaltungen auch auf www.kultur.rudolstadt.de

oder in der Smartphone-App „Rudolstadt Event“, erhältlich für Android und iOS. Karten bekommt man online auf www.ticketshop-thueringen.de und persönlich in der Tourist-Information am Rudolstädter Marktplatz.

Die abwechslungsreichen Veranstaltungen werden organisiert durch die Stadt Rudolstadt, das Theater Rudolstadt, den theater-spiel-laden, den Löwensaal, das Rudolstadt-Festival und die saalgärten. Der „Rudolstädter Sommer“ – was für eine schöne Gelegenheit, gemeinsam das nachzuholen, was wir so lange vermissten.
 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Weiterführende Links: