Volltreffer: Besucherrekord und überwältigende Medienresonanz

Gefeiertes Jubiläum des berühmten Rudolstädter Vogelschießens

Das Jubiläum 300 Jahre Rudolstädter Vogelschießen gestaltete sich zu einem rundum gelungen Volksfest. Menschen aller Generationen reisten aus allen Teilen Deutschlands nach Rudolstadt, um das größte Thüringer Volksfest friedlich und ausgelassen miteinander zu feiern. Die Resonanz in Presse, Funk, Fernsehen und den sozialen Medien war überaus bemerkenswert.

„Unser Gestaltungs,- Sicherheits,- und Werbekonzept ist in der Umsetzung an allen Tagen dieses kulturvollen Jubiläumsfestes rundum gelungen. Außerdem konnten wir auf der Bleichwiese deutlich mehr Gäste begrüßen als in den Jahren vor der Corona-Pandemie“, resümiert Veranstaltungsreferent Frank Grünert, der sich als Volksfestchef bei allen Mitarbeitern, ausgewählten Schaustellerbetrieben, Gastronomen und Mitwirkenden herzlich bedankt.

Zum Finale des größten Thüringer Volksfestes fand auf den Tag genau vor 300 Jahren das erste Schießen auf den hölzernen Vogel statt: am 28. August 1722. Mit dem Jubiläumsschießen ging das größte Thüringer Volksfest bei optimalem Wetter zu Ende. "Abgeschossen" und das hölzerne Herz zu Boden gerissen hat Karl-Heinz Wich, der nunmehr den Titel „Vogelkönig des Jahres 2022“ tragen darf. 

Im Jahr 2023 steht das Rudolstädter Vogelschießen vom 18. bis 27. August als Höhepunkt im Veranstaltungskalender. „Dann werden wir wieder attraktive Schausteller-Neuheiten, spektakuläre Attraktionen und beliebte Klassiker auf der Bleichwiese platzieren, kulturvolle Akzente setzen und ein facettenreiches Festprogramm gestalten“, kündigt Frank Grünert an.

Infos, Medienberichte, Fernsehbeiträge und tägliche „Drehmomente“ vom Jubiläumsfest im Internet: www.vogelschiessen.rudolstadt.de

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit