Sachspenden, Geldspenden und Dolmetscher für Ukraine-Flüchtlinge benötigt!

Stadt hat Online-Formular und Spendenkonto eingerichtet

Der erschütternde Krieg in der Ukraine hat zur größten Flüchtlingsbewegung seit dem 2. Weltkrieg geführt. Allein im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt werden in kurzer Zeit bis zu 800 Menschen ankommen. Der Landkreis koordiniert gemeinsam mit den Kommunen die Unterbringung in Erstaufnahmeeinrichtungen und die anschließende Weiterverteilung in Wohnungen. Die Stadt Rudolstadt steht dazu in engem Kontakt mit ihren Wohnungsgesellschaften. Zwar können in kurzer Zeit einige Wohnungen zur Verfügung gestellt werden, aber es fehlt an dringend benötigter Wohnungsausstattung, also Möbeln, Elektronikgeräten und Haushaltswaren. Die Stadt ruft daher alle Bürgerinnen und Bürger zu Sachspenden auf.

Spenden von Möbeln und Elektronikgeräten (Kühlschränke etc.):

Auf der Seite www.ukraine.rudolstadt.de können über ein Onlineformular mögliche Spenden von Möbeln und Elektronikgeräten zur Koordinierung für die Stadt gemeldet werden. Meldungen können auch über die Telefonnummer 03672 486408 und 03672 486544 oder per E-Mail an ukraine@rudolstadt.de erfolgen.

Kleiderspenden und Spenden von kleinen Haushaltswaren (Geschirr etc.):

Aufgrund der großen Solidarität der Rudolstädterinnen und Rudolstädter können momentan keine Kleider und kleinen Haushaltswaren angenommen werden. Vielen Dank für die große Spendenbereitschaft!

Spendenkonto:

Zudem hat die Stadt ein Spendenkonto eingerichtet. Mit dem Geld sollen dringend benötigte Ausstattungen angeschafft werden. Auf die Konten

Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt
IBAN: DE47 8305 0303 0000 0001 08
BIC: HELADEF1SAR

oder

Volksbank eG Gera.Jena.Rudolstadt
IBAN: DE48 8309 4454 0300 0130 31
BIC: GENODEF1RUJ

können Sie mit dem Betreff 4000.0VW Ukrainehilfe Zahlungen zur Unterstützung der Flüchtlinge vornehmen.

Dolmetscher:

Zur Unterstützung bei der Übersetzung in behördlichen Angelegenheiten werden zudem Dolmetscher in den Sprachen Russisch und Ukrainisch gesucht. Für diese und allgemeine Fragen zum Thema Flüchtlinge aus der Ukraine, können Sie sich an die extra eingerichtete Hotline der Stadt Rudolstadt 03672 486934 wenden. Auch auf der Seite des Landratsamtes finden Sie unter der Rubrik „Bürgerservice“ und dem Link „Unsere Maßnahmen zur Ukraine-Hilfe“ weiterführende Informationen und Kontaktdaten.

 

Michael Wirkner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit