Das spielfreudige Ensemble der dramatischen Komödie "Genoveva oder Die weiße Hirschkuh" zur Generalprobe. Foto: Michael Wirkner

Frank Grünert begleitet als Autorin Julie Schrader das Publikum durch das Stück und übernimmt weitere Rollen. Foto: Michael Wirkner

Neu im Ensemble: Lukas Hercher als Lebemann Adelkurt mit Ursula Jahn als seine Tante Adolphine Plückerjahn. Foto: Michael Wirkner

Vevchen (Kassandra von den Steinen) mit ihrem Liebhaber Adelkurt (Lukas Hercher) auf dem Friedhof. Foto: Michael Wirkner

Conrad Voigt ist der neue Darsteller des "gefallenen" Engels Hesekiel, der Vevchen (Kassandra von den Steinen) vor einem Lustmörder beschützt. Foto: Michael Wirkner

Genervt von der eifersüchtigen Tante: Adelkurt (Lukas Hercher) geht Frau Plückerjahn (Ursula Jahn) an die Gurgel. Foto: Michael Wirkner

Der Drehorgelmann (Frank Grünert) stolpert in das Leben von Adelkurt (Lukas Hercher), der kurz davor ist, eine Dummheit zu begehen. Engel Hesekiel (Conrad Voigt) beobachtet das Geschehen. Foto: Michael Wirkner

Kaiser Wilhelm II. (Chris Henkel) findet Gefallen an der weißen Hirschkuh (Kassandra von den Steinen). Foto: Michael Wirkner

Lustvolles Sommertheater im Hof der Bauernhäuser

Verwirrspiel aus Liebe, Begierde und Mord mit dem theater-spiel-laden

Am Freitag und Samstag startet der theater-spiel-laden seine etablierte Freilichtsaison im Hof der Thüringer Bauernhäuser – wie in jedem Jahr zwischen Rudolstadt-Festival und dem Rudolstädter Vogelschießen. Auf dem Programm steht die dramatische Komödie „Genoveva oder Die weiße Hirschkuh“ von Julie Schrader, die nach dem bemerkenswerten Publikumserfolg im Jahr 2019 erneut in Szene gesetzt wurde. „Es war eine wunderbare Zusammenarbeit mit vielen intensiven, kreativen, anregenden und lustvollen Proben. Mit seiner Handschrift und seinem Gespür im Umgang mit Inhalt und Form hat Hans Burkia eine komödiantische Inszenierung geschaffen, die unserem Publikum und uns selbst große Freude bereitet, so der Leiter des theater-spiel-ladens Frank Grünert.

Nach den Endproben fiebern besonders zwei neue junge Darsteller den geplanten 9 Aufführungen entgegen: Lukas Hercher und der Gymnasiast Conrad Voigt. Zu dem spielfreudigen Ensemble gehören Frank Grünert, Chris Henkel, Ursula Jahn, Kassandra von den Steinen und der Musiker Christian Hübner. Das Ausstattung gestaltete Hans-Joachim Wolf. Technisch betreut wird die Produktion von Jens Bähring. Hinter den Kulissen sind die neue Maskenbildnerin Nele Kupfer und die Bühnentechniker Marius Leek und Marc Regenspurger unentbehrlich.

Die Vorstellungen finden statt am 22., 23, 30. Juli sowie am 6. und 13. August um 20 Uhr. Am 31. Juli sowie am 7. und 14. August beginnen die Aufführungen 18 Uhr. Karten sind über den Ticket-Shop Thüringen, bei den Tourist-Informationen und ab einer Stunde vor Spielbeginn an der Abendkasse vor den Bauernhäusern erhältlich.

Infos: www.theater-spiel-laden.de