Sanierungsbedürftige Stützmauer am Horentempel von Schloss Heidecksburg, Foto: Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, Franz Nagel

Nördlicher Fußweg an Schloss Heidecksburg gesperrt

Schäden an der Stützmauer zuletzt stark verschlechtert

Auf Schloss Heidecksburg muss ein Verbindungsweg am nördlichen Schlossberg gesperrt werden. Grund sind Schäden an der Stützmauer neben dem Horentempel auf der Unteren Terrasse. Bis zum Abschluss der Mauersicherung kann der Weg nicht begangen werden.

Die Stütz- und Umfassungsmauern werden regelmäßig überprüft. An der markant mit Säulenstümpfen geschmückten Mauer in unmittelbarer Nachbarschaft des Horentempels hatte sich der Zustand zuletzt stark verschlechtert. Die Verkehrssicherheit auf dem unmittelbar unterhalb verlaufenden Weg, gern benutzt vor allem als Verbindungsweg während der Schließzeiten der Gartentore, ist damit nicht mehr zu garantieren. Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten ist bestrebt, bis zu einer grundlegenden Sanierung des Mauerabschnitts zügig eine Notsicherung durchzuführen.

Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten