Im Gespräch mit Chefdramaturg Michael Kliefert gibt Heidemarie Förster-Stahl Auskunft über die zweite Ausgabe der "Rudolstädter Schriften".

Ereignisreiche und stolze Theatergeschichte in Rudolstadt

Buchpremiere der zweiten Ausgabe „Rudolstädter Schriften“ in den Bauernhäusern

„Das eigentlich charakteristische dieser Welt ist ihre Vergänglichkeit.“ Auch Theaterleute können ein Lied davon singen. Heidemarie Förster-Stahl, selbst mehrere Jahre unter anderem am Theater Rudolstadt tätig, lässt die ereignisreiche und stolze Theatergeschichte des Rudolstädter Schauspielhauses von den Anfängen bis heute in einem lesenswerten Buch wiederaufleben. Die Buchpremiere der zweiten Ausgabe der „Rudolstädter Schriften“ ist diesen Donnerstag, den 22.7.2021 in den Thüringer Bauernhäusern. Im Gespräch mit dem jetzigen Chefdramaturgen, Michael Kliefert, gibt Förster-Stahl Auskunft über ihre Recherche, über die eigenen Glücksmomente am Theater und die Herausforderung, politische Zeitläufte und ästhetische Umbrüche in eine Verbindung zu bringen. Karten können vorab in den Tourist-Informationen oder an der Abendkasse erworben werden. Beginn ist 19 Uhr.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit