„Mutter Ute im Schlagergarten“ mit Jens Bähring in seiner Paraderolle. Foto: Michael Wirkner

Erlebnisführungen mit der Kammerzofe (Amelie Alsleben) und dem Hofpagen (Victor Gluschkov). Foto: Michael Wirkner

Oliver Bergmann berichtet als Buckelapotheker über „Gauner, Grausen und Gespenster“. Foto: Michael Wirkner

Mitmachtheater mit Chris Henkel als Märchenerzähler Friedolin von Greifenstein. Foto: Michael Wirkner

Vergnügliche Kleinkunst und Erlebnisführungen

Die aktuelle Situation ermöglicht es dem theater-spiel-laden Rudolstadt, in der Sommersaison Kleinkunst-Formate für Touristen und Einwohner der Region anzubieten. Die 30-jährige Theatergruppe startet in Kooperation mit der Tourist-Information Rudolstadt mit bewährten Erlebnisführungen in musealen Einrichtungen. Die unterhaltsamen Textvorlagen wurden im Jahr 2002 von Frank Esche auf der Grundlage historischer Ereignisse und Begebenheiten entwickelt. Seitdem werden die erfolgreichen Zeitreisen mit immer wieder neuen jungen Darstellern erfrischend in Szene gesetzt.

Mit „Lust und Frust am Fürstenhof“ beginnen die diesjährigen (Ver)Führungen mit der Kammerzofe am 10. Juni durch die Wohnräume im Residenzschloss Heidecksburg. Die Zofe wird abwechselnd von Amelie Alsleben und Antonia Drews gespielt. Am 20. Juni ab 16 Uhr berichtet Oliver Bergmann als Buckelapotheker in den Bauernhäusern Erotisches, Kurioses und Ergötzliches über „Gauner, Grausen und Gespenster“. Ebenfalls am 20. Juni um 15 Uhr steht die beliebte Zeitreise „Ein Page redet sich um Kopf und Kragen“ auf dem Spielplan. Erstmals wird die historische Figur des Hofpagen abwechselnd dargestellt von dem Rudolstädter Michel Kämmer, der in Jena Lehramt studiert, und Marc Liemich, Schüler der Regelschule Friedrich Schiller. Der Edelmann geleitet die Gäste durch die Festräume der Heidecksburg und verrät intimste Geheimnisse aus dem Privatleben der Grafen und Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt.

Vergnügliches Theater im malerischen Ambiente der Bauernhäuser gibt es zur Premiere der parodistisch-musikalischen Revue „Mutter Ute im Schlagergarten“ am 23. Juli um 20 Uhr. Dann startet der Entertainer und Comedian Jens Bähring in seiner Paraderolle mit neuen Ideen und Tönen durch. Gewitzt und verschmitzt schlängelt sich Mutter Ute in dieser heiteren Plauder-Schlager-Revue durch mehr oder weniger gute Zeiten. Für das junge Publikum öffnet der theater-spiel-laden erstmals am 25. Juli seinen geheimnisvollen Zauberkoffer im Garten der Bauernhäuser. Als Friedolin von Greifenstein nimmt Chris Henkel kleine und große Zuschauer mit in die wunderbare Welt der Märchen. Er bezieht die Kinder in sein improvisiertes Theaterspiel ein, um sie kreativ mitwirken zu lassen.

Quelle: theater-spiel-laden

 


Infos und Termine unter: