Baumpflege-Arbeiten und Fällungen im Stadtgebiet geplant

Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht der Stadt sind jetzt in der Winterzeit entsprechende Pflegearbeiten an Baumkronen sowie auch notwendige Fällungen von schadhaften B

Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht der Stadt sind jetzt in der Winterzeit entsprechende Pflegearbeiten an Baumkronen sowie auch notwendige Fällungen von schadhaften Bäumen durchzuführen. Dazu ist von der Stadtverwaltung eine Fachfirma aus Hummelshain beauftragt worden, die diese Arbeiten in den Monaten Februar und März im gesamten Stadtgebiet vornimmt.

 

Konkret betrifft es eine Silberlinde an einer Steilböschung im Mörlagraben, deren Standsicherheit gefährdet ist. Ebenso im Mörlagraben ist eine Rotbuche vom Brandkrustenpilz so befallen, dass vom Baum eine Bruchgefahr ausgeht. Eine abgestorbene Esche ist an einem der Schlossaufgänge zu fällen. Eine Rotbuche in der Schlossstraße weist Schäden durch Stammfäule sowie im Wurzelraum auf. Des Weiteren sind von den Maßnahmen Pappeln an der B88 am Ortsausgang Richtung Jena betroffen, wobei dafür Ersatzpflanzungen geplant sind. Leider muss auch die Sommerlinde auf dem Hochbeet am Theatervorplatz weichen, an der ein Fachgutachten Stammfäule festgestellt hat. An der Steilböschung in der Cumbacher Talstraße sind zwei Eichenbäume in ihrer Standsicherheit gefährdet. Auch diese Bäume müssen nun gefällt werden.

 

In Absprache mit der zuständigen Behörde im Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt sollen an ausgewählten Standorten allerdings für einige Jahre "abgesetzte Stammpartien" stehen bleiben, damit sie für Insekten und Vögel als Habitat-Baum dienen können.


F.M. Wagner
Pressereferent