Die Bushaltestelle "Am Anger" vor ihrem barrierefreien Ausbau.

Bushaltestelle „Anger“ wird barrierefrei

Anpassung der Bordanlage und Neugestaltung des Gehwegbelags

Die Stadt Rudolstadt plant ab dem 02.11.2022 den barrierefreien Umbau der Bushaltestelle „Anger“ in der Anton-Sommer-Straße. Die geplanten Umbaumaßnahmen umfassen die Anpassung der Bordanlage und die Neugestaltung des Gehwegbelags. Im Haltebereich soll der bisherige Hochbord zurückgebaut werden und von einer Sonderbordanlage, der sogenannten Kasseler Borde, abgelöst werden. Die Oberflächenbefestigung des Gehweges im Haltestellenbereich soll durch Granitsteinpflaster ersetzt werden. Ein neuer Tiefbord dient als Abschluss zur angrenzenden Grünfläche und Einfassung der

Pflasterfläche. Zudem wird ein taktiles Blindenleitsystem vorgesehen. Während der Baumaßnahme wird durch die KomBus GmbH eine Ersatzhaltestelle an der Hausnummer 7, zirka 50 Meter östlich der aktuellen Haltestelle, eingerichtet. Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf zirka 65.000 Euro, davon 58.000 Euro aus Fördermitteln.  

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit