Fotos: Jeannette Pabst

Fotos: Jeannette Pabst

Forstliche Wegeinstandsetzung der Herrenstraße begonnen

Der 1. Bauabschnitt forstlicher Wegeinstandsetzung der Herrenstraße von Groschwitz kommend auf 1,1 km Länge in Richtung Rudolstadt wurde begonnen. Das Planum und die Wasserführung mit Bau von mehreren Durchlässen und Rigolen sind bereits hergestellt. Grobschotter wurde aufgezogen. Für Ende August ist die Herstellung des Dachprofils des Weges geplant. Zudem wird der Weg verdichtet und mit feinerem Material abgezogen.

Weiterführend in Richtung Georgseiche werden zunächst nur die Steilstücke, wo sich aktuell tiefe Rinnen durch Ausspülungen gebildet haben, grob in Stand gesetzt. In den kommenden Jahren sind weitere Bauabschnitte geplant. Diese forstliche Wegebaumaßnahme wird die Walderschließung wesentlich verbessern. Gerade in Anbetracht der aktuell verheerenden Forstschutzsituation wird es umso wichtiger befallenes Holz schnell aufzuarbeiten und aus dem Wald abzutransportieren. Trockenschäden an beispielsweise Buchen und Birken sowie der starke Borkenkäferbefall in Fichten- und Kiefernbeständen hinterlassen ihre deutlichen Spuren.

Als Hauptverbindungsstrecke stellt die Herrenstraße die Anbindung zu vielen weiteren Wanderwegen her, die zur Erholung rege frequentiert werden. Die Herrenstraße ist eine historische Wegeverbindung vom Schloss Schwarzburg zu den damals herrschaftlichen Gütern in Groschwitz und Stadtilm.

Die Stadtverwaltung bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, wenn es während der Bauphase zu Einschränkungen bei der Nutzung der Wege kommt.
 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medien