Kontakt

Staatliche Regelschule
"Friedrich Schiller"

Bayreuther Platz 4
07407 Rudolstadt

Tel. 03672 486-583
Fax 03672 486-592
E-Mail:
rs.schiller@rudolstadt.de
Internet:
rs-schiller.rudolstadt.de

Schulsozialarbeit > Aktuelles

August 2021

 
 

Liebe Schüler und Schülerinnen, liebe Sorgeberechtigte,

mit großen Schritten schreiten die Sommerferien voran. Nun ist es nicht mehr lang, bis das neue Schuljahr beginnt. Ich hoffe und wünsche, dass ihr bzw. Sie einen erholsamen und vielleicht auch spannenden Urlaub habt/ hattet. Wir haben in den ersten zwei Ferienwochen schöne Ferientage mit einigen von euch zusammen erlebt. Das Schülercafé wurde dabei neu gestaltet. Schaut es euch gern mit Beginn der Schulzeit an. Ein Bericht dazu wird noch folgen. Für das neue Schuljahr gibt es wieder viele Pläne und ich hoffe sehr, dass wir diese gemeinsam umsetzen können. Geplant ist zum Beispiel eine AG Schülerzeitung. Wer diese gern mitgestalten möchte, kann sehr gern schon jetzt mit mir Kontakt aufnehmen. 

Nun genießt noch die letzten Ferientage und ich freue mich sehr euch bald wieder zu sehen :-)

Bei Problemen bin ich weiterhin für Sie/ euch da. Montag bis Freitag können Sie/ könnt ihr mich unter 01791835602 oder n.schierer@awo-rudolstadt.de erreichen.

Alternativ können Sie sich/ ihr euch bei Problemen und Schwierigkeiten auch an das Kinder- und Jugendsorgentelefon Thüringen (0800 008 0080 – kostenfrei aus dem Mobilfunknetz in Thüringen erreichbar), den Frauennotruf des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt (Mo – Fr Hotline 0160 7436715 von 8 – 16 Uhr; Mo – So über Leitstelle 03671 99 00 von 16 Uhr – 8 Uhr) oder in dringenden Fällen an die Polizei unter der 110 wenden.

Im unteren Abschnitt "Elternarbeit" habe ich Ihnen den aktuellen Flyer des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt zum Thema Coronapandemie eingefügt. Hier finden Sie Informationen für ein "gutes Miteinander" sowie Ansprechpartner und Telefonnummern bei Konflikten.

Viele Grüße

Eure / Ihre Nicole Schierer

Schulsozialarbeit > Ansprechpartner

Nicole Schierer Schulsozialarbeit
Telefon: 0179 1835602
E-Mail: n.schierer@awo-rudolstadt.de

Büro: 1.OG Raum 1.21 (Schülercafé)

Montag 08.00 - 15.00 Uhr
Dienstag 08.00 - 15.00 Uhr
Mittwoch 08.00 - 15.00 Uhr
Donnerstag 08.00 - 13.30 Uhr
Freitag 08.00 - 14.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung.
In den Ferien veränderte Sprechzeiten.

 

Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt in großem Maß von der Einbildungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen. (Astrid Lindgren)

Was ist Schulsozialarbeit?
Schulsozialarbeit ist ein ergänzendes Angebot zur Förderung der Entwicklung junger Menschen und zum Ausgleich sozialer Benachteiligung am Standort Schule.
Träger der Schulsozialarbeit an der Staatlichen Regelschule "Friedrich Schiller" ist die AWO Soziale Dienste gGmbH in Rudolstadt.

Arbeitsschwerpunkte:

  • Beratung von Schülern, Eltern und Lehrern bei kleinen und größeren Problemen
  • im Bedarfsfall Kontaktherstellung zu weiterführenden Hilfsangeboten
  • Unterstützung bei der Aufarbeitung von Konflikten
  • sozialpädagogische Gruppenarbeit u.a. in Kooperation mit regionalen Netzwerkpartnern

Wer sind die Adressaten der Schulsozialarbeit?

Die Angebote der Schulsozialarbeit richten sich generell an alle Kinder und Jugendlichen der Schule, aber auch an LehrerInnen und Eltern.
Die Beratungsangebote sind freiwillig und grundsätzlich vertraulich.

gefördert durch

Schulsozialarbeit > Angebote Schuljahr 2020/2021

  • "Koch und Back-AG": derzeit nach aktueller Verordnung nicht möglich
  • Gesellschaftsspielenachmittage: derzeit nach aktueller Verordnung nicht möglich
  • offenes Schülercafé am Nachmittag: Montag, Dienstag und Mittwoch bis 15:00 Uhr - Möglichkeit der Beratung

Ausfälle oder Änderungen werden per Aushang an der Tür des Schülercafé's bekannt gegeben.

Im Schülercafé kann man:

  • gemeinsam Hausaufgaben machen
  • Gemeinschaftsspiele spielen
  • kreativ arbeiten (Fimo-Knete, Malfarben, Window Color, u.a.)
  • Bälle oder Spiele ausleihen

Außerdem kannst du / können Sie zu mir kommen bei:

  • Problemen in der Schule
  • Schwierigkeiten beim Lernen
  • Sorgen zu Hause oder
  • Kummer mit Freunden
  • ich begleite und vermittle in Krisensituationen
  • Kooperation und Vernetzung mit Behörden, freien Trägern der Jugendhilfe, Beratungsstellen und Vereinen
  • ich helfe beim Planen und Organisieren von Projektideen, Turnieren oder Klassenveranstaltungen
  • ich unterstütze bei Bewerbungen und Praktikasuche

deine / Ihre Schulsozialarbeiterin
Nicole Schierer

Schulsozialarbeit > Elternarbeit

Sehr geehrte Eltern,

kurz zu meiner Person: Mein Name ist Nicole Schierer und seit dem 01.10.2016 bin ich bei der AWO Soziale Dienste Rudolstadt gGmbH angestellt und als  Schulsozialarbeiterin an der staatlichen Regelschule „Friedrich Schiller“ tätig. Nach meinem Studium mit der Fächerkombination Soziologie, Erziehungswissenschaft und Psychologie war ich zunächst in der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Naumburg tätig. Anschließend arbeitete ich 8 Jahre  bei verschiedenen Bildungsträgern der Region im Erwachsenenbildungsbereich.

Besonderheiten der Schulsozialarbeit: Schulsozialarbeit ist eine freiwillige, vertrauliche und kostenfreie Dienstleistung der Jugendhilfe, welche vor Ort in der Schule angeboten wird. Sie versteht sich als Bindeglied zwischen Schule und Jugendhilfe.

Aufgabenfelder: In erster Linie richtet sich die Schulsozialarbeit an Kinder und Jugendliche. Für sie gibt es verschiedene Angebote, die in den Kontext Schule eingebettet sind.
Daneben können auch Sie sich, liebe Eltern bzw. Personensorgeberechtigte, sowie Verwandte bei etwaigen Fragen oder Schwierigkeiten an mich wenden. Gerne versuche ich auch bei schulischen Konflikten zu beraten und zu vermitteln. Andererseits freue ich mich über Vorschläge und Ideen Ihrerseits für Bereiche in denen die Schulsozialarbeit Ihrer Meinung nach aktiv werden sollte. Bei Elternabenden und den Sitzungen der Elternsprecher bin ich vor Ort und für Sie erreichbar.

Haben Sie also Mut mich zu kontaktieren: im Raum 1.21 (Schülercafé) oder
unter 0179 1835602 oder unter n.schierer@awo-rudolstadt.de.

Mit freundlichen Grüßen
Nicole Schierer