Elternbriefe zur Schulsanierung

Unter "Aktuelles" veröffentlichen wir wesentliche Informationen zur Schulsanierung in Form von Elternbriefen. 

Der erste Elternbrief ist nun online.

 

Ergänzende Informationen zum Schulbetrieb ab dem 08.11.2021

Sehr geehrte Eltern,

ab dem 05.11.2021 befindet sich der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in Warnstufe 3.

Alle wesentlichen Maßnahmen der Warnstufe 3 finden Sie in dieser Übersicht. Demzufolge besteht Maskenpflicht im Schulhaus und im Unterricht sowie Testpflicht (außer 3G-Nachweis).

Weiterhin möchten wir Ihnen mitteilen, dass am 7. November 2021 die neue Allgemeinverfügung des Bildungsministeriums in Kraft treten wird. In dieser können Sie sich über die schulrelevanten Inhalte informieren.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern nach den Herbstferien einen guten Start und viel Erfolg in den  kommenden Schulwochen.

 

 

Informationen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien

Sehr geehrte Eltern,

nach den Herbstferien gilt vom 8. bis 24. November 2021 für alle Schulen im Freistaat Thüringen die Warnstufe 2, es sei denn, es gilt nach dem Thüringer Frühwarnsystem die Warnstufe 3.


Folgende Infektionsschutzmaßnahmen der Warnstufe 2 sind einzuhalten:

  • allen Schülerinnen und Schülern muss zweimal in der Woche eine Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV2 angeboten werden.
  • Gleiches gilt weiterhin für das Personal.
  • Schülerinnen und Schüler, die nicht geimpft, genesen oder getestet sind und auch nicht am schulischen Testregime teilnehmen, werden in gesonderten Lerngruppen unterrichtet, soweit dies die konkreten räumlichen und personellen Gegebenheiten an der Schule zulassen.
     
  • Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bzw. einer qualifizierten Gesichtsmaske nach den Vorgaben des § 6 ThürSARS- CoV-2-IfS-MaßnVO gilt für
    • Schülerinnen und Schüler sowie das Personal im Schulgebäude und auch während des Unterrichts.
    • Ausgenommen davon sind Schülerinnen und Schüler sowie das pädagogische Personal, die bzw. welches im Unterricht der Klassenstufen 1 bis 4 am verbindlichen Testangebot in der Schule teilnehmen oder einen Nachweis über die Testung außerhalb von Schule, über die vollständige Impfung oder die Genesung erbringen.
       
  • Einrichtungsfremde Personen erhalten nur unter Verwendung einer qualifizierten Gesichtsmaske nach den Vorgaben des § 6 ThürSARS- CoV-2-IfS-MaßnVO und nach Vorlage eines Nachweises über die Testung, Genesung oder vollständige Impfung Zutritt zum Schulgebäude.
     
  • Es gelten die Befreiungsmöglichkeiten vom Präsenzunterricht für Schülerinnen und Schüler mit Risikomerkmalen für einen schweren Krankheitsverlauf, sowie für lediglich erstgeimpfte Schülerinnen und Schüler.
     
  • Es gelten die Betretungsverbote für Personen mit Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Regel gilt über alle Basis- und Warnstufen seit Schuljahresbeginn).

 

Über die Sonderregelungen im Schulbereich können Sie sich anhand der vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport bereitgestellten Übersicht informieren. 

Diese steht HIER zum Download zur Verfügung.

Die tagesaktuellen Werte für die Warnstufen des Frühwarnsystems in Thüringen für alle 22 Landkreise und kreisfreien Städte finden Sie auf den Seiten des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.


Staatliche Grundschule "Anton Sommer"

Mitten im Zentrum von Rudolstadt liegt die Staatliche Grundschule "Anton Sommer". Zu Fuß oder mit dem Bus ist diese einfach zu erreichen. 179 Kinder lernen hier in einem historischen Schulgebäude mit weit zurückreichenden pädagogischen Wurzeln.

In der Zeit von 6.00 Uhr bis 17.00 Uhr verbringen die Schüler in der offenen Ganztagsschule organisiert in 8 Klassen ihren Schulalltag. Unterricht und Freizeit wechseln einander ab. Den Phasen der Anspannung und des gezielten Lernens folgen Phasen der Erholung, dem freien Spiel und der Bewegung. Die Einbeziehung der Kinder bei der Planung und Gestaltung des rhythmisierten Schultages gehören ebenso zum festen Bestandteil der Pädagogik wie eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Lehrern, Sonderpädagogen, dem Schulsozialarbeiter, Erziehern, Eltern, Kooperationspartnern sowie dem Schulträger, der Stadt Rudolstadt.

Gekennzeichnet durch das mit- und voneinander Lernen in ihrer Jahrgangsstufe entwickeln die Schüler individuelle Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie einen durch gegenseitige Achtung und Hilfsbereitschaft geprägten Umgang. Die Förderung des selbstständigen Lernens ab der ersten Klasse, anknüpfend an die Stärken der Kinder, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Lernausgangslagen, zielt darauf das Selbstvertrauen der Mädchen und Jungen zu stärken, da dies im direkten Zusammenhang zum Schulerfolg steht. Geborgenheit und Freude am Lernen ist uns neben der Herausprägung fachlicher Kompetenzen in der Schuleingangsphase wichtig. Vielfältige Konzepte und variantenreiches methodisches Vorgehen, ergänzt durch praktisches und experimentelles Handeln der Kinder im Unterricht, bahnen in den Klassenstufen 3 und 4 die Bewältigung weiterführender Schulen an.

Bedingt durch die besondere Lage der Grundschule können Angebote des Lernens am anderen Ort in vielgestaltiger Art und Weise wirksam werden. Durch direktes Erkunden des historischen Stadtkerns und dem Kennenlernen und Erleben kultureller Höhepunkte bzw. historischer Baudenkmäler erfahren die Kinder einen direkten Bezug zu ihrer Heimat mit den Schönheiten ihrer unmittelbaren natürlichen Umgebung.

Entsprechend des Leitbildes

"Anton Sommer ist unser Vorbild. Werte sind uns wichtig."

begreifen die Kinder heimatliche Geborgenheit und gelebte Traditionspflege als Teil ihrer persönlichen Entwicklung.

Präsentiert werden in vielfältiger Form Ergebnisse des Lernprozesses in regelmäßigen Regenbogenzeiten in der schuleigenen Turnhalle, zu denen auch Eltern, Großeltern und weitere Gäste gern begrüßt werden.

Unabhängig dieser Höhepunkte, die bleibende Eindrücke hinterlassen, bietet die Turnhalle ergänzend zur Nutzung des Heineparkes und der städtischen Sportstätten die Möglichkeit sportlicher Aktivitäten während und außerhalb der Unterrichtszeit.

Unterstützt wird der Lern- und Entwicklungsprozess durch vielseitige Angebote nach Unterrichtsschluss bzw. im Hortbereich. Dazu gehören schulische Arbeitsgemeinschaften wie Mundart, Chor oder Theater und abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten in der Ganztagsbetreuung.

Kontakt

Staatliche Grundschule
"Anton Sommer"

Anton-Sommer-Str. 59
07407 Rudolstadt

Tel. 03672 486-520
Fax 03672 486-539
E-Mail:
gs.sommer@rudolstadt.de
Internet:
gs-sommer.rudolstadt.de

ÖFFNUNGSZEITEN SEKRETARIAT

Montag bis Freitag

07.30 bis 13.00 Uhr

Träger

Stadt Rudolstadt
Fachdienst Schulen, Soziales und Senioren
Markt 7
07407 Rudolstadt