Die Rudolstädter Ortsteile

Das Gebiet der Stadt Rudolstadt hat sich seit 1830 durch die Eingemeindung benachbarter Ortschaften vergrößert. Folgende Ortschaften kamen im Lauf der Zeit dazu:

Ortsteilbürgermeister und Ortsteilrat

Für die nach 1990 eingemeindeten Ortschaften Eichfeld, Keilhau, Lichstedt, Ober-, Unterpreilipp, Ammelstädt, Breitenheerda, Eschdorf, Geitersdorf, Haufeld, Heilsberg, Milbitz, Remda, Sundremda, Teichel, Teichröda und Treppendorf wurde die Ortschaftsverfassung entsprechend §45 der Thüringer Kommunalordnung eingeführt. Diese Ortsteile verfügen deshalb jeweils über einen Ortsteilbürgermeister und einen Ortsteilrat.

Weitere Infos zu: