Über 150 Seniorinnen und Senioren kamen ins Vereinshaus nach Remda zur traditionellen „Weihnachtsfeier“, die dieses Mal im Sommer stattfand. Foto: Michael Wirkner

Bürgermeister Jörg Reichl begrüßt die Seniorinnen und Senioren nach über zwei Jahren Pause. Foto: Michael Wirkner

Auszubildende und Mitarbeitende der Verwaltung übernehmen die Bewirtung vor Ort. Foto: Michael Wirkner

Bürgermeister Jörg Reichl ließ es sich nicht nehmen, selbst Kaffee und Kuchen zu servieren. Foto: Michael Wirkner

Wenn Weihnachten im Sommer gefeiert wird

Senioren aus den Ortsteilen treffen sich traditionell in Remda

„Eigentlich ist das ja heute Ihre Weihnachtsfeier“, begrüßte Bürgermeister Jörg Reichl am vergangenen Mittwoch über 150 Seniorinnen und Senioren aus den Ortsteilen der ehemaligen Stadt Remda-Teichel im Vereinshaus in Remda. Denn traditionell richtet die Stadt für die Senioren dieser Ortsteile eine Weihnachtsfeier aus, so auch nach der Fusion mit Rudolstadt. „Wegen Corona konnten wir uns nun zwei Jahre nicht sehen und um eventuellen Beschränkungen im Winter aus dem Weg zu gehen, haben wir die Feier dieses Jahr mal in den Sommer gelegt“, so Reichl weiter, der sich sichtlich freute, dass auch ältere Bürgerinnen und Bürger wieder am gesellschaftlichen Leben der Stadt teilnehmen können. So griff der Bürgermeister selbst zur Kaffeekanne und zur Kuchenplatte um die selbigen an den Tischen zu servieren. Unterstützt wurde er dabei von Mitarbeitenden und Auszubildenden der Verwaltung.
Der Rudolstädter Seniorenbeirat organisierte mit dem Singekreis des Freizeittreffs „Regenbogen“ das Programm. Zudem stellte das Projekt „Herbstzeitlose“ seine Arbeit vor.

Finanzielle Unterstützung erhielt die Stadt bei der Ausrichtung der Feier von der AWO und der Diakonie Rudolstadt sowie der Energieversorgung Rudolstadt GmbH (EVR) mit insgesamt zirka 1.000 Euro. Die KomBus unterstützte mit kostengünstigen Bus-Sonderfahrten, damit die Seniorinnen und Senioren sicher wieder in ihre Ortsteile zurückkamen.

Nach der letzten Bratwurst am Abend waren sich die Teilnehmenden einig, wie schön es war sich nach so langer Zeit wiedersehen zu können. Und der Sommertermin? Der ist vielleicht gar nicht so schlecht, schließlich geht man dem vorweihnachtlichen Stress aus dem Weg und das Wetter ist im Sommer auch weniger schmuddelig, heißt es. Bleibt also abzuwarten, zu welcher Jahreszeit die nächste Seniorenfeier in Remda stattfinden wird.

 

Michael Wirkner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit