Hochwassermarken gesucht

Insbesondere: Das Hochwasser vom August 1981 in Thüringen

Vor etwas mehr als 40 Jahren, am 10. und 11. August 1981, liefen in Thüringen schwere Hochwasser ab. Das Thüringer Landesamt für Umwelt. Bergbau und Naturschutz (TLUBN) nimmt dies zum Anlass, die Öffentlichkeit für zukünftige Gefahren durch Hochwasserereignisse zu sensibilisieren. Es erschien das aktuelle Faltblatt "Hochwassermarken gesucht! Insbesondere: Das Hochwasser vom August 1981 in Thüringen". Im Rahmen der Kampagne wird für die Neumeldung von bisher unbekannten Hochwassermarken an allen Gewässerläufen in Thüringen geworben. Ziel ist es, den Datenbestand zu abgelaufenen Hochwasserereignissen zu erweitern und somit das Bewusstsein für potentielle Extremereignisse in der Öffentlichkeit zu erhöhen.

Es gibt drei Möglichkeiten, unbekannte Hochwassermarkierungen an das TLUBN zu melden.

• Aufrufbare Meldebögen direkt über den Kartendienst HOCHWASSERMARKEN:
https://antares.thueringen.de/cadenza/p/hw_marken

• MeineUmweltAPP:
https://tlubn.thueringen.de/meine-umwelt

• per Brief oder Mail an den Hydrologischen Landesdienst:
poststelle@tlubn.thueringen.de

Aus allen bis Ende März 2023 eingegangenen Meldungen werden 10 Bücher "Hochwasser in Thüringen - Hochwassermarken und Hochwassergedenksteine" verlost.

Quelle: Thüringer Landesamt für Umwelt. Bergbau und Naturschutz