Highlight am Samstag ist Europas Partyband Nr. 1: die Hermes House Band. Foto: Robin Boettcher

Paddy Nash & The Happy Enchiladas

Partyband "Sensation" aus Irland

Eintritt frei: Rudolstädter Altstadtfest

Party mit Konzerten, Tanz und Markttreiben am Wochenende

Zahlreiche Sponsoren, Förderer und Unterstützer ermöglichen es, dass die Besucherinnen und Besucher das 28. Rudolstädter Altstadtfest bei freiem Eintritt feiern können. Vom 20. bis 22. Mai bietet die Stadt Rudolstadt eine Mischung aus Konzerten, Tanz, Unterhaltung, kulinarischen Köstlichkeiten, Markttreiben und Spaß für Kinder an. 

„Wir freuen uns, dass wir nach zweijähriger Pause endlich wieder zum Rudolstädter Altstadtfest einladen können“, so Veranstaltungsreferent Frank Grünert. Eröffnet wird das Fest Freitag um 20 Uhr mit den irischen Bands Sensation und Paddy Nash & The Happy Enchiladas. „Die Städtepartnerschaft mit Letterkenny wissen wir sehr zu schätzen, deshalb starten wir das Fest mit zwei der angesagtesten Bands aus Irland“, betont Frank Grünert. Das vielseitige Repertoire der Sensation Band reicht von Welthits aus den 1960ern bis zu den heutigen Charts. Die 5 Bandmitglieder spielen Rock, Pop, Country, irische moderne Musik. Paddy Nash und seine Band genießen Kult-Status und bringen das Publikum in einer einzigartigen Mischung aus Folk-Rock-Country-Pop-Punk-Blues dank gehaltvoller Texte und großartiger Melodien zum Schwelgen. 

Höhepunkt am Samstag-Abend ist die weltweit gefeierte Hermes House Band. Mit ihren generationsübergreifenden Hits, wie „I Will Survive“, „Country Roads” oder „Que sera sera“ garantieren sie für eine perfekte Party-Stimmung. „Die niederländische Hermes House Band ist hochmotiviert und bringt enorm viel Energie für einen super Auftritt zum Altstadtfest mit. Sängerin Sally und Sänger Jop sowie die 5 Musiker freuen sich nach 2 Jahren pandemiebedingter Konzertverschiebung auf das Rudolstädter Publikum“, betont Andreas Dornheim, der mit seinem Veranstaltungsbüro für die Künstlerproduktion zuständig ist. 

Vor dem Samstags-Konzert präsentiert der Chor des Gymnasiums Fridericianum Rudolstadt ab 20 Uhr seine neueste CD. Zu dem Tagesprogramm am Samstag gehören das Unterhaltungskonzert des Mandolinenorchesters Rudolstadt um 11 Uhr und musikalische Unterhaltung mit Jens Bähring ab 12:15 Uhr. Das Thüringer Folklore Tanzensemble präsentiert ab 13:30 Uhr sein Repertoire mit 570 mitwirkenden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. „In diesem Programm hat die neue Choreografie „Tanz auf der Valepp“ Premiere. Ebenfalls erstmals vorgestellt wird der Tanz „Variationen zu Titos Erben“, der zum Länderschwerpunkt des Rudolstadt-Festivals entwickelt wurde“, kündigt Frank Grünert an. Lateinamerikanische Rhythmen von der Gruppe Samba Secco aus Bayreuth gibt es unter anderem 15:15 Uhr und 19:15 Uhr. Ab 15:30 Uhr werden vor dem Bürgerservice des Rathauses Fundsachen versteigert.

Der Thüringer Tanzverband lockt zum 15. Offenen Tanzwettbewerb „Thüringer Löwe“ am Sonntag von 10 bis 18 Uhr auf den Marktplatz. Erwartet werden 570 Tänzerinnen und Tänzer aus ganz Deutschland, die sich einer Jury stellen und das Publikum mit einer facettenreichen Leistungsschau beeindrucken werden.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit