Lesung: Nikolai Okunew

„Red Metal – Die Heavy-Metal-Subkultur der DDR“
 

Fr. 13.05.22 / 20:00 Uhr / saalgärten Rudolstadt / Eintritt: frei

Heavy-Metal-Fans waren in der zweiten Hälfte der 1980er-Jahre die vermutlich größte jugendliche Subkultur in der DDR. Sie gingen arbeiten, denn Schallplatten, ihr Outfit und Shopping-Fahrten nach Budapest waren teuer. Für Politik interessierten sie sich jedoch kaum. Die SED war deshalb verunsichert, wie sie mit der Jugendkultur umgehen sollte, und bemühte sich letztlich erfolglos, die Metal-Szene für ihre Ziele einzuspannen. Nikolai Okunew erzählt auf der Basis umfassender Archivrecherchen, dutzender Interviews und der breiten Szene-Überlieferung die Geschichte der Heavy-Metal-Szene in der DDR. Er zeigt, wie sich ihre Bands entwickelten und die Fans an den Wochenenden scharenweise in alle Ecken des Landes fuhren, um dort zu feiern, zu trinken und zu headbangen.

Ebenfalls zu Gast ist Ralf Klein, der Gitarrist der Band MacBeth, die bis heute zu den einflussreichsten Thrash Metal Bands aus der ehemaligen DDR zählt.

Im Anschluss laden wir zusammen mit Wieland Koch von der Landeszentrale für Politische Bildung Thüringen zum Publikumsgespräch ein.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit