Absolvent Florian Pischel (mitte) mit Bürgermeister Jörg Reichl (rechts), Fachdienstleiter Zentrale Dienste Ulrich Giller (links) sowie Ausbildungsleiterin Karolin Lehnert (2. v. l.) und Personal-Sachgebietsleiterin Daniela Hause-Märten (2. v. r.) bei der Übergabe der Meister-Urkunde im Rudolstädter Löwensaal.

Stadt Rudolstadt investiert in Ausbildung

Florian Pischel ist Meister für Veranstaltungstechnik
 

Florian Pischel von der Stadtverwaltung Rudolstadt darf sich nun „Geprüfter Meister für Veranstaltungstechnik“ nennen. Bürgermeister Jörg Reichl übergab ihm am vergangenen Freitag an seinem Haupteinsatzort, dem Rudolstädter Löwensaal, die Meister-Urkunde. Reichl gratulierte Pischel und machte die Wichtigkeit der Ausbildung für die Stadt deutlich: „Gerade die letzten Wochen haben gezeigt, wie relevant Sicherheit bei Veranstaltungen ist. Ich bin froh, dass wir mit Florian Pischel jetzt einen geprüften Meister auf diesem Gebiet haben.“

Der Meister-Lehrgang an der Deutschen Event Akademie in Hannover begann im Januar 2019 und umfasste zwölf Unterrichtswochen in Vollzeit. Die Schwerpunkte der Ausbildung waren unter anderem die Technische Leitung von Großveranstaltungen, Sicherheitsmanagement für Besucher und Beschäftigte, Veranstaltungskonzeption, Veranstaltungsplanung und die Schulung zum Veranstaltungsleiter nach Versammlungsstättenverordnung (VStättVO).

Der 1995 in Rudolstadt geborene Florian Pischel beendete nach der Schule zunächst eine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik am Theater Rudolstadt. 2016 trat er in der Stadtverwaltung eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter an. In der Stadt wird Pischel unter anderem bei städtischen Festen wie dem Altstadtfest oder dem Vogelschießen eingesetzt. Seit der Eröffnung des Löwensaals ist er hauptsächlich hier, wenn gerade keine Stadtfeste stattfinden, in der Kundenbetreuung, Veranstaltungsdurchführung und entsprechender Planung eingebunden. Im aktuellen Ausbildungsjahr ist er auch erstmals Ausbilder einer Auszubildenden im Bereich Veranstaltungskauffrau.

 

Michael Wirkner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medien