Baumaßnahme in Teilabschnitt der Breitscheidstraße startet

Ab Montag 10. August sollen nun die Baumaßnahmen in der Breitscheidstraße im Bereich des Industriegebietes beginnen. Zwischen der Spielbornbrücke und der Jass-Brücke finden beidseitig in zwei Teilbereichen Arbeiten statt. Die halbseitige Befahrbarkeit wird jeweils gewährleistet.

Über eine Länge von insgesamt circa 1.000 Meter soll die über die Jahre marode gewordene Kleinpflaster-Naturstein-Rinne ausgebaut werden. Die neue Rinne soll mit Gussasphalt hergestellt werden. Der erste Bauabschnitt in diesem Jahr kostet rund 120.000 Euro.

Im Zuge der Sanierung werden auch Schäden im Bereich der Fahrbahn und des Radweges beseitigt. Diese Sanierungsmaßnahmen erfolgen mit Hilfe eines Asphaltfertigers.

Im Anschluss werden die notwendigen Straßenmarkierungen erneuert. Während der gesamten Bauphase ist nur eine halbseitige Sperrung nach Regelplan vorgesehen. Die Gewerbetreibenden und Anwohner werden hinsichtlich unvermeidbarer Beeinträchtigungen zeitlich genau informiert. Jede Zufahrt muss herstellungsbedingt für einen Tag gesperrt werden. Die genauen Termine werden gegenwärtig noch ermittelt, aber den Gewerbetreibenden mindestens sieben Tage vorher bekannt gegeben.

Durch die Corona-Pandemie musste der ursprünglich geplante Ausführungszeitraum nach hinten verschoben werden, um einen reibungslosen Ablauf inklusive Gussasphalteinbau gewährleisten zu können.

Das Ende des ersten Bauabschnittes ist für Anfang September geplant. Ein zweiter Bauabschnitt ist für 2021 vorgesehen.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medien