Ein nachhaltiges Baudenkmal in Rudolstadt: Das sanierte Amtsgericht. Foto: Tom Demuth

Wer stellt am Tag des offenen Denkmals nachhaltige Bauwerke vor?

Am 13. September 2020 wird Deutschlands reiche Denkmallandschaft erneut für die breite Öffentlichkeit zugänglich gemacht: Der diesjährigen Tag des offenen Denkmals steht unter dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“

Ein Baudenkmal wahrt Historie, erzählt Geschichten und schafft Vertrautheit. Interessierte Veranstalter können sich mit den vielschichtigen Themen der ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeit auseinandersetzen und ihr Denkmal in diesen Bereichen als Chance und Innovation der Öffentlichkeit präsentieren.

Der Aktionstag bietet auch in Rudolstadt allen Denkmalengagierten, Denkmaleigentümern, Denkmalforschern  und Denkmalpflegern die Möglichkeit, sich mit einem geeigneten Objekt zu beteiligen. Die Stadtverwaltung möchte die regionalen Angebote und Aktionen in den Veranstaltungskalender aufnehmen und bei der Vorbereitung unterstützen. Interessenten werden gebeten, Kontakt über die E-Mail-Adresse f.gruenert@rudolstadt.de aufzunehmen.

Die nachhaltigen Denkmäler und geplante Veranstaltungen können noch bis zum 31. Mai 2020 bei der Deutschen Stiftung für Denkmalschutz unter www.tag-des-offenen-denkmals.de angemeldet werden.

 

Frank Grünert
Veranstaltungsreferent

Medien