Drehleiter der Feuerwehr.

Zur Brandbekämpfung kam unter anderem die Drehleiter der Feuerwehr zum Einsatz.

Nach Brand in Mehrfamilienhaus in Rudolstadt wird um Spenden gebeten

Nach einem verheerenden Brand in einem Mehrfamilienwohnhaus in Rudolstadt in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sowie am Donnerstagabend entstand erheblicher Schaden. Das Gebäude ist durch Verrußung sowie Rauchentwicklung und aufgrund der Löschwasserschäden nicht bewohnbar. Es waren Feuerwehren aus Rudolstadt und seinen Ortsteilen sowie Bad Blankenburg, Saalfeld, Uhlstädt-Kirchhasel und Königsee im Einsatz.

Rudolstadts Bürgermeister Jörg Reichl dankt allen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rudolstadt und den herbei gerufenen Wehren aus den angrenzenden Ortsteilen und Nachbargemeinden für ihre Einsatzbereitschaft. "Mein besonderes Mitgefühl gilt den Hausbewohnern. Danke an all jene, die den Bewohnern schnell und unkompliziert Hilfe gewährt haben", so Bürgermeister Reichl.

Es wurde zur schnellen Hilfe der Betroffenen ein Spendenkonto bei der Stadt Rudolstadt eingerichtet.

Unter dem Konto:

Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt
IBAN: DE47 8305 0303 0000 0001 08
BIC: HELADEF1SAR

können unter dem Verwendungszweck "0000.0VW Spende Brand Saaldamm" Zahlungen zur Unterstützung der Betroffenen erfolgen. Das Geld wird direkt und ausschließlich den Betroffenen des Brandes zur Verfügung gestellt.

Derzeit wird der Bedarf bei den Betroffenen für weitere Unterstützung geprüft. Betroffene Bewohner können sich bei der Stadtverwaltung unter Telefon 03672 486-101 melden.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit