Kontakt

Staatliche Regelschule
"Friedrich Schiller"

Bayreuther Platz 4
07407 Rudolstadt

Tel. 03672 486-583
Fax 03672 486-592
E-Mail:
rs.schiller@rudolstadt.de
Internet:
rs-schiller.rudolstadt.de

Berufsorientierung

Wir sind seit 2010 "Berufswahlfreundliche Schule".
Verleihung des Thüringer Berufswahl-SIEGELs

Wir haben erfolgreich an der Re-Zertifizierung teilgenommen und die Auszeichnung Thüringer Berufswahl SIEGEL erhalten.
Mit dieser Auszeichnung wird uns bescheinigt, dass wir seit der letzten Zertifizierung im Jahr 2013 Entwicklungsfortschritte und nachhaltige Strukturen zur Beruflichen Orientierung nachweisen konnten.
Wir freuen uns sehr, da die Verleihung des Siegels unseren eingeschlagenen Weg bestätigt und die Arbeit aller an der Berufsorientierung Beteiligten besonders wertschätzt.
Wir möchten uns an dieser Stelle bei den Eltern und allen Kooperationspartnern für die förderliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken.

  • Zeitleiste Berufswahlvorbereitung 2020/21

    11.09.2020

    Besuch der Fachmesse für Ausbildung und Studium inKontakt in Bad Blankenburg (Teilnahme: 10. Klassenstufe)

    29.09.2020

    ÜKo - Frau Donat-Ulbrich - Einführungsgespräch (9. Klasse)

    Oktober 2020

    Evaluation (online) in der 7. bis 10. Klassenstufe zur Berufsorientierung an der Staatlichen Regelschule "Friedrich Schiller"

    09.10.2020

    Berufsberater der Arbeitsagentur (Herr Berthold) stellt in 10. Klassenstufe Hilfen der Arbeitsagentur vor

    09.10.2020

    Gespräch über aktuellen Bewerbungsstand der 10. Klassenstufe (Berufsorientierungslehrer)

    November 2020

    individuelle Berufsberatung (telefonisch) durch Herrn Berthold von der Arbeitsagentur (9. Klasse HS und 10. Klassenstufe)

    16.11.-27.11.2020

    verschoben

     Praktikum der 9. Klassenstufe

    Dezember

    individuelle Berufsberatung (telefonisch) durch Herrn Berthold von der Arbeitsagentur (9. Klasse HS und 10. Klassenstufe)

    10.12.2020

    virtuelles Infoevent für Schüler zur Ausbildung bei Siemens Healthineers in Rudolstadt

    14.12.2020

    verschoben

    Kompetenzfeststellung Klasse 8a im BTZ Schwarza

    15.12.2020

    verschoben

    Kompetenzfeststellung Klasse 8b im BTZ Schwarza

    16.12.2020

    verschoben

    Kompetenzfeststellung Klasse 8c im BTZ Schwarza

    Dezember 2020

    verschoben

    Besuch im BiZ-Jena unter Anleitung von Herrn Berthold (8. Klassenstufe)

    Januar 2021

    individuelle Berufsberatung durch Herrn Berthold von der Arbeitsagentur (9. Klasse HS und 10. Klassenstufe)

    25.01.-29.01.2021

    Berufsfelderprobung Klassenstufe 8 im BTZ Schwarza

    Februar 2021

    individuelle Berufsberatung durch Herrn Berthold von der Arbeitsagentur (9. Klasse HS und 10. Klassenstufe)

     22.03.-26.03.2021

    Berufsfelderprobung Klassenstufe 9 im BTZ Schwarza

     21.06.-25.06.2021

    Berufsfelderkundung Klassenstufe 7 im BTZ Schwarza

     05.07.-16.07.2021

    Praktikum der 8. Klassen

      
     Thematischer Elternabend der 7. Klassen - Das Berufswahlkonzept unserer Schule -
      
     Tag der Technik (Siemens)  
      
     Schüler nehmen am Schnuppertag der SBZ-Saalfeld/Rudolstadt teil. Vorstellung: Berufliches Gymnasium
      
     Gespräch mit den Schülern der 8. Klassen deren Hauptschulabschluss gefährdet bzw. deren Vollzeitschulpflicht erfüllt ist über die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten.
    Teilnahme:  Schüler, Berufsberater Herr Berthold, Beratungslehrerin Frau Höhn sowie BOK der Schule Herr Göritz
      
     Sprechstunde Berufsberater: abschließend für die 10. Klassen
      
     Klasse 9 - Übungen zum Vorstellungsgespräch (Herr Quade)
      
      
      
      
      
      
      

     

  • Interessante Links zur Berufsberatung
  • Übergangskoordination in Ostthüringen - Hilfen zum Berufseinstieg

    Die Maßnahme "Übergangskoordination" (ÜKo) ist eine ergänzende Maßnahme der schulischen Berufsorientierung und leistet zusätzlich zu den gesetzlichen Aufgaben der Schulen, Agenturen für Arbeit und der Integrationsfachdienste Hilfestellung bei der biografischen Lebensbewältigung durch eine Berufswegeplanung und somit einer zukünftigen Lebensplanung.

    Der Schwerpunkt der Arbeit des Übergangskoordinators liegt auf einer fall- und netzwerksbezogenen Arbeit mit speziellen regionalen Akteuren und Hilfeeinrichtungen.

    Folgende Maßnahmen dienen der individuellen Unterstützung und Begleitung des Schülers.

    • Individuelle Unterstützungsarbeit nach Erstellung einer Zielvereinbarung
    • Ermittlung eines Stärken-Schwächen-Profils
    • Entwicklung eines Selbstkonzeptes zur Berufswegeplanung
    • Ggf. Unterstützung der Persönlichkeitsstabilisierung und bei der Erlangung der Ausbildungsreife
    • Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
    • Hilfe bei der Akquise passgenauer Praktikumsplätze oder Ausbildungsplätze


    Übergangskoordinatoren unserer Schule
    Frau Knobloch und Frau Donat-Ulbrich vom bz-Saalfeld

    Einzelne Gesprächstermine werden individuell vereinbart und hier nicht ausdrücklich weiter veröffentlicht.

Praktikum