Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Stadtverwaltung / Stadtplanungsamt / Regionalentwicklung und - planung
REGIONALENTWICKLUNG UND REGIONALPLANUNG

Die Mitwirkung bei der Regionalentwicklung und Regionalplanung gehört zu den Aufgabenbereichen des Fachdienstes Stadtplanung und Stadtentwicklung.

 

Regionale und interkommunale Zusammenarbeit ist ein Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt, nicht zuletzt deshalb, weil sich neben einer besseren Aufgabenerfüllung auch finanzielle Synergien nutzen lassen.

Unter Berücksichtigung bundes- und landesplanerischer Vorgaben werden im Fachdienst Stadtplanung und Stadtentwicklung Grundlagen, Ziele und Konzepte zur Stadtentwicklung erarbeitet.

Das 1996 erarbeitete Regionale Entwicklungskonzept (REK) für den Städteverbund „Städtedreieck am Saalebogen" dient als Wegweiser für zukünftige Entscheidungen und zur Umsetzungsvorbereitung. Die vertraglich 1997 vereinbarte Kooperation der drei Städte Bad Blankenburg, Rudolstadt und Saalfeld hat - betreut durch das Regionalmanagement der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) Thüringen mbH - seitdem eine Reihe von regional bedeutsamen Projekten anregen, begleiten und umsetzen können. Nicht zuletzt hat das 2002 fortgeschriebene REK einen Beitrag dazu leisten können, regionale Zielvorstellungen in die Programme und Pläne der Landes- und Regionalplanung einzubinden. So ist nunmehr die Stadt Rudolstadt gemeinsam mit den Nachbarstädten Saalfeld und Bad Blankenburg im Landesentwicklungsplan Thüringen 2004 als Mittelzentrum mit Teilfunktionen eines Oberzentrums ausgewiesen.

 

Externe Informationen zu Bundes- und Landesplanerischen Vorgaben erhalten Sie unter folgenden Links:

 

Externe Informationen zur Regionalentwicklung erhalten Sie unter folgendem Link:

 

Ansprechpartner:

 

Jens Kollatzsch

Tel.: (0 36 72) 48 66 20

Fax: (0 36 72) 48 64 86 20

E-Mail: planung@rudolstadt.de

 

Zuständige Stelle:

 

 

Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz