Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Rudolstadt 2030
INTEGRIERTES STADTENTWICKLUNGSKONZEPT RUDOLSTADT 2030

Fortschreibung

Im Dezember 2014 wurde mit Beschluss durch den Rudolstädter Stadtrat der Startschuss für die Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) Rudolstadt 2030 gegeben. Das ISEK ist ein strategisches Instrument in der Stadtplanung. Es soll vor dem Hintergrund aktueller Veränderungen und Herausforderungen, wie dem demographischen Wandel, Klimawandel, Leerstandsproblemen sowie der Sicherung der Daseinsvorsorge und infrastrukturellen Anbindung vor allem nachhaltige Entwicklungsmöglichkeiten für die Zukunft des Stadtgebietes aufzeigen. Dazu soll der 2002 aufgestellte Wohnungswirtschaftliche Teil des Stadtentwicklungskonzeptes weiterentwickelt und durch neue Themenfelder ergänzt werden.
Das ISEK stellt sich die zentrale Frage „Wohin will sich Rudolstadt bis zum Jahr 2030 entwickeln?“. Dazu sollen ein Leitbild herausgearbeitet und Handlungsschwerpunkte mit konkreten Maßnahmen zum einen auf gesamtstädtischer Ebene und zum anderen auf teilräumlicher Stadtteilebene bestimmt werden. Da es sich um ein integriertes Konzept handelt, werden viele verschiedene Fachbereiche aufgegriffen und am Ende in einem Konzept mit strategischen Zielen zusammengeführt. Zu diesem Zweck wurden in der Anlaufkonferenz am 16.03.2015 bereits neun Themenfelder definiert und durch Akteure aus Verwaltung und Wirtschaft sowie privat interessierten Bürgern und Bürgerinnen bearbeitet:

  1. Städtedreieck, Stadtentwicklung und städtebauliche Sanierung
  2. Wohnen und wohnungsnahe Funktionen
  3. Wirtschaft, Arbeitsmarkt und Einzelhandel
  4. Verkehr und technische Infrastruktur
  5. Umwelt
  6. Kultur und Tourismus
  7. Bildung und Erziehung, Soziales
  8. Jugend und Sport
  9. Personal und Finanzen.

Das ISEK Rudolstadt 2030 soll damit den Grundstein für die zukünftigen Entscheidungen in der Stadtentwicklung legen. Es ist daher umso wichtiger, möglichst viele private und öffentliche Akteure in den Planungsprozesses einzubeziehen. Dazu ist ein umfassendes Beteiligungs-verfahren zur Einbindung von Bürgern und Bürgerinnen, Vertretern der Wirtschaft, Vereinen, Wohnungsunternehmen, Versorgungsträgern und anderen Interessierten geplant. Begleitet wird die Fortschreibung des ISEK Rudolstadt 2030 durch das Planungsbüro KEM - Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH aus Dresden. Unter der Rubrik „Termine und Veranstaltungen“ können Sie sich über bereits durchgeführte aber auch anstehende Veranstaltungen informieren. Sie haben auch jederzeit die Möglichkeit, sich direkt an die aufgeführten Ansprechpartner zu wenden.


Zeitschiene
ISEK-Zeitschiene
    Fragen, Anregungen, Hinweise jederzeit über das Kontaktformular oder die Ansprechpartner

 

 

 

Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz