Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Aktuelle Meldung / "Theaterwelten" – Gastspiele aus fünf Kontinenten
"THEATERWELTEN" – GASTSPIELE AUS FÜNF KONTINENTEN
Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Anmeldungen für die Teilnahme an Workshops sind bis 31. Mai möglich

Figuren zum Leben erwecken, die Kunst des ästhetischen Bühnenkampfes kennen lernen oder die eigene Vorstellungskraft und Improvisationstechniken in neuen Dimensionen erproben?
Das Festival Theaterwelten lädt vom 20. bis 23. Juni 2019 in Rudolstadt zur künstlerischen Erfahrungs- und Entdeckungsreise durch fünf Kontinente ein. Wir erwarten Gruppen aus Algerien, Argentinien, Finnland, Kuba und Malaysia mit ihren Aufführungen. Exklusiv geben Theaterexperten aus fünf Erdteilen in Workshops praktische Einblicke in ihre Erzählformen und Theatertechniken.

 

Die Workshop-Angebote:
Die Welt ist immer globaler ausgerichtet, das Theater auch. Damit wird die "Mehrsprachige Bühne" ein Grenzen überschreitendes Thema. Meimi Taipale (Finnland/Europa) ermutigt mit speziellen Methoden, die sprachliche Zugänglichkeit auf der Bühne zu erleichtern, und die Mehrsprachigkeit als künstlerische Praxis zu erkennen, zu erproben und zu fördern.

Eine neue multidimensionale Theaterform unterrichtet Lee Swee Seng (Malaysia/Asien). Die Teilnehmenden erleben die explosive Kraft der Körperbewegung und grundlegende Fähigkeiten der Wushu-Kampfkunst im Tanz. Kraft und Anmut sind hierbei wesentliche Aspekte.

Wie lassen sich Puppen erschaffen und durch das Spiel der Hände zum Leben erwecken? In seinem Workshop "Atem des Lebens" führt Rafael Martínez Rodrígez (Kuba/Nordamerika) in die traditionsreiche Kunst des Figurentheaters ein. Es werden Tischmarionetten entwickelt und verschiedene Spieltechniken erprobt.

Die Wirklichkeit magisch erscheinen lassen mittels Improvisationstechniken, das vermittelt der Workshop von Severo Callaci und Agustina Toia (Argentinien/Südamerika). Hier wird auf assoziative Darstellungsmittel für das Körperspiel und das Spiel im Raum und mit der Zeit gesetzt.

Das Thema "Figurenentwicklung und Bewusstseinskontrolle mit Meta-Theatermethoden" steht bei Yahia Boudoucha (Algerien/Afrika) im Mittelpunkt. Ausgehend von verschiedenen Theatermethoden werden Bühnencharaktere über Körperlichkeit, Vorstellungskraft und Bewusstseinskontrolle entwickelt.

Begleitend zum Festival lädt ein BarCamp unter dem Motto "Theater und Gemeinschaft" zum Austausch und zur weiteren Vernetzung ein. Das open space-Format nimmt die Themen der Workshop- und Festivalteilnehmenden in den Fokus. In verschiedenen Sessions werden neue Projekte entwickelt sowie Wissen und Erfahrungen ausgetauscht.
Veranstaltet werden die Theaterwelten vom Bund Deutscher Amateurtheater und dem Thüringer Theaterverband in Kooperation mit der Stadt Rudolstadt, dem Theater Rudolstadt und dem theater-spiel-laden.

Anmeldeformulare für die Workshops und Informationen zum Programm unter:
www.theaterwelten.info

 

Frank Grünert
Veranstaltungsreferent


10.05.2019


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz