Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2018 / "Tag der Städtebauförderung 2018" lockt zahlreiche Besucher
"TAG DER STÄDTEBAUFÖRDERUNG 2018" LOCKT ZAHLREICHE BESUCHER

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2018

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte

Auch in diesem Jahr nutzten zum "Tag der Städtebauförderung", bei herrlichem Frühlingswetter und trotz zahlreicher weiterer Veranstaltungen, viele Rudolstädterinnen und Rudolstädter die Möglichkeit, sich über den Fortschritt und die Projektziele laufender Baumaßnahmen vor Ort zu informieren. Auf Initiative des Bundesbauministeriums, der Länder, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Städtetages fand dieser Tag bereits zum vierten Mal in Rudolstadt statt. In diesem Jahr standen der Löwensaal, den die städtische Wohnungsgesellschaft RUWO bis Mitte 2019 saniert, sowie ein privates Bauvorhaben am Markt 18 im Fokus. Bauherren und Architekten gaben Auskünfte und beantworteten Fragen der anwesenden Besucher. Wie das Bauvorhaben Markt 18, bei dem unter anderem bis Ende des Jahres ein Café entstehen soll, zeigt, können auch private Bauherren von Städtebaufördermitteln profitieren. Hier geht es vor allem darum, die Kosten für eine städtebaulich gebotene Entwicklung oder für Denkmalschutzauflagen aufzufangen, die durch die künftige Nutzung nicht gestemmt werden würden. Allerdings können nicht immer alle förderwürdigen Projekte in das Programm aufgenommen werden. In jedem Jahr werden deshalb die Prioritäten neu ausgerichtet und so braucht es eben manchmal einen längeren Atem. Auch der Ablauf der Antragstellung und die später geforderte öffentliche Ausschreibung der Bauarbeiten sind für private Bauherren häufig ungewohnt. Um die privaten Bauherren dabei zu unterstützen, bedient sich die Stadt Rudolstadt eines Sanierungsträgers. Die stadteigene Stadtentwicklungsgesellschaft Rudolstadt mbH (SER) arbeitetet hier Hand in Hand mit einem erfahrenen Sanierungsträger und bietet eine Erstberatung an, die für interessierte Grundstückseigentümer in den Sanierungsgebieten "Altstadt Rudolstadt" bzw. "Ortskern Schwarza" kostenfrei ist.


Eine Kontaktaufnahme ist über die SER, Rudolf König, Tel.: 0 36 72 / 480 793, E-Mail: rkoenig@ser.rudolstadt.de, oder über die Stadtverwaltung Rudolstadt, Fachdienst Stadtplanung und Stadtentwicklung, Tel.: 0 36 72 / 486 621, E-Mail: a.stephan@rudolstadt.de möglich.

 

Bürgermeister Jörg Reichl dankte zum Tag der Städtebauförderung den Bauherren, Architekten und Planern sowie den Baubetrieben und den Fördergebern für ihre Initiativen, die deutlich zur Belebung der Rudolstädter Innenstadt beitragen.

 

Foto: Stadtverwaltung Rudolstadt


07.05.2018


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz