Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2017 / "Tatort Kultur" – Preis für Jugendtheaterprojekt "Traumfetzen" an Lara Wenzel im Rathaus Rudolstadt verliehen
"TATORT KULTUR" – PREIS FÜR JUGENDTHEATERPROJEKT "TRAUMFETZEN" AN LARA WENZEL IM RATHAUS RUDOLSTADT VERLIEHEN

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2017

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Mit den Preisen im "Tatort Kultur" zeichnet die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen seit sechs Jahren außergewöhnliche Projektideen im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahrs Kultur aus. Mit ihren Konzepten haben sich in diesem Jahr 24 Freiwillige aus ganz Thüringen beworben. Die fünf-köpfige Jury wählte sechs Vorschläge aus, die sich nun über ein Preisgeld von jeweils 500,00 € freuen können, das sie zur Realisierung des Projektes verwenden. Dr. Michael Grisko, von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, ist von der Vielfalt und der Kreativität der Projekte begeistert: "Die jungen Menschen zeigen uns ihren Weg in die Kultur und ihre Auseinandersetzung mit der Gegenwart", betonte er anlässlich der Bekanntgabe der Preisträger. Preise gingen nach Erfurt, Weimar, Jena, Volkenroda, Schmalkalden und Rudolstadt.

Lara Wenzel, Freiwillige im FSJ Kultur, ist im Thüringer Theaterverband und im theater-spiel-laden Rudolstadt seit August 2016 tätig und ist damit die 14. Freiwillige, die an diesem Einsatzort aktiv ist. Neben ihrer vielfältigen Tätigkeiten arbeitet sie seit Oktober an einem eigenen Theaterprojekt. Ihre Inszenierung des Jugendstückes "Traumfetzen" im theater-spiel-laden Rudolstadt wird am 20. Mai 2017 um 20 Uhr im soziokulturellen Zentrum saalgärten in Rudolstadt Premiere haben.

"Traumfetzen" ist ein Theaterstück von Gertrud Rohloff-Hecker. Vier sehr unterschiedliche junge Frauen treffen in einer verlassenen Puppenfabrik aufeinander. Hemmungslos verfolgen sie ihre ganz eigenen Strategien, um glücklich zu werden. Auf dem Weg dahin ist es ihnen egal, was dabei mit den jeweils anderen passiert.

Lara Wenzels partizipatives Erarbeitungskonzept gemeinsam mit den vier jungen Darstellerinnen sowie die thematische Setzung und Umsetzung des Stückes überzeugte die Jury.

Quelle: Thüringer Theaterverband

Foto (Stadtverwaltung Rudolstadt): Lara Wenzel, Freiwillige im FSJ Kultur beim Thüringer Theaterverband und im theater-spiel-laden Rudolstadt, mit Dr. Michael Grisko (rechts), Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, und Max Rössner, Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt, bei der Preisverleihung am 19. April 2017 im Rathaus Rudolstadt


21.04.2017


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz