Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2017 / Literarisches Konzert über den "Spatzen von Paris" erneut im Theater
LITERARISCHES KONZERT ÜBER DEN "SPATZEN VON PARIS" ERNEUT IM THEATER

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2017

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Sie sang von Liebe, Lebensfreude, Sehnsucht, aber auch von Krieg und dem Leben in der Gosse: Edith Piaf war die Meisterin der ganz großen Gefühle – ihr Leben, eine Gratwanderung zwischen Genie und Wahnsinn. Christa Platzer und ihre Band haben der französischen Ausnahmesängerin ein literarisches Konzert gewidmet, das im Theater Rudolstadt vergangenes Jahr bereits vor ausverkauftem Haus Begeisterung entfachte. Am Sonntag, 12. März, um 18 Uhr im Theater im Stadthaus Rudolstadt ist "Edith Piaf – Non, je ne regrette rien" erneut zu erleben.

Kurz vor ihrem frühen Tod gelang Edith Piaf, als sie bereits von Krankheit, Alkohol und Opium gezeichnet war, noch ein letzter Höhenflug. Es war der größte. Mit ihrem Chanson "Non, je ne regrette rien" ("Nein, ich bereue nichts") sang sie nicht nur das Testament ihres stürmischen Lebens – das Lied wurde zum Inbegriff des französischen Chansons schlechthin. Am 19. Dezember 1915 in Paris geboren, in der Gosse aufgewachsen und durch ein Wunder zur Musik gekommen, stand Edith Piaf 1935 erstmals im Kabarett "Le Gerny’s" als zerlumptes Straßengör auf der Bühne. Wenige Jahre später kam bereits der Durchbruch mit Konzerten in ganz Europa und zahlreichen Schallplattenaufnahmen. Und immer, wenn sie sang, meinte man, "sie risse sich endgültig die Seele aus dem Leib", wie ihr Freund Jean Cocteau formulierte.

Für dieses Konzert leiht Christa Platzer nun Edith Piaf ihre Stimme, oder ist es umgekehrt? Zusammen mit ihrer Band wandert sie musikalisch auf den Spuren des kleinen "Spatzen von Paris". Die charismatische Sängerin will dabei ihr Vorbild nicht imitieren, sondern schafft eine ganz eigene Interpretation. In Erinnerung an Edith Piaf zeichnen Christa Platzer und ihre Musiker in einem wunderbaren Dialog zwischen biografischen Texten und den unvergesslichen Chansons das Leben der Chanteuse nach. Mit Erfolg, denn "Standing Ovations waren der Beweis. Die Piaf lebt weiter. Dank einer Christa Platzer und ihrer Band", ließ beispielsweise die Hessische Niedersächsische Allgemeine nach einem Auftritt verlauten.

Karten für das Gastspiel am Theater Rudolstadt sind noch an den Vorverkaufsstellen und unter 03672/422766 erhältlich.

Quelle: Theater Rudolstadt/Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

07.03.2017


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz