Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2016 / Rudolstädter begeisterten die Besucher der Landesgartenschau in Bayreuth
RUDOLSTÄDTER BEGEISTERTEN DIE BESUCHER DER LANDESGARTENSCHAU IN BAYREUTH
RUDOLSTÄDTER BEGEISTERTEN DIE BESUCHER DER LANDESGARTENSCHAU IN BAYREUTH

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2016

RUDOLSTÄDTER BEGEISTERTEN DIE BESUCHER DER LANDESGARTENSCHAU IN BAYREUTH Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte

Einen Veranstaltungsmarathon mit kulturellen Beiträgen aus Rudolstadt erlebten am vergangenen Wochenende mehrere tausend Besucher der Landesgartenschau (LGS) in der Partnerstadt Bayreuth. Drei Tage lang setzten über 200 Mitwirkende unter dem Motto "eigen.sinnig.bewegend" musikalische Akzente, die von den Zuschauern vor der Hauptbühne an einem Stausee begeistert aufgenommen wurden. Bereits das Konzert der Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt am Freitagnachmittag bezog sich nicht nur mit dem Titel "Es grünt so grün" auf das Repertoire aus heiterer Klassik und Hits aus Operette und Musical. Auch die kurzweiligen Erläuterungen von Chefdirigent Oliver Weder über den Einfluss der Musik auf das Pflanzenwachstum, zu Kompositionen, die mit der Liebe zur Gärtnerei in Verbindung stehen, und selbstverständlich zu Richard Wagners Wirken in Rudolstadt wurden mit viel Beifall honoriert.


Unter blauem Himmel und durchweg subtropischer Hitze über dem Auengelände der Gartenschau begann der nächste Veranstaltungstag mit Swing- und Dixielandmusik vom Feinsten. Michael Grübler, Sänger und Chef der Band "Swinging Fun", hatte am Sonnabend und Sonntag aber noch in anderer Eigenschaft viel zu tun. Nachmittags dirigierte er das Chorkonzert der "Liedertafel Rudolstadt" und zur Mittagszeit am Sonntag den Auftritt des Mandolinenorchesters "Wanderlust 1919 e.V.". Souverän und mit viel Wissenswertem zur Historie der Städtepartnerschaft, zu verbindenden, berühmten Persönlichkeiten sowie dem auf Friedrich Schiller zugeschnittenen Rudolstädter Marketing moderierte Tourismus-Chefin Sabine Christophersen zwischen den einzelnen Beiträgen des Programms.


In der Auswahl dessen, was "Schillers heimliche Geliebte" an kultureller Vielfalt zu bieten hat, war für die zahlreichenBesucher aller Altersgruppen sicher die Pop- und Rockmusikband "Wilhelm" eine besondere Überraschung. Nach dem Konzert der drei Profi-Musiker um Max Wilhelm wurden die feinsinnigen, deutschen Texte ebenso gelobt wie die Eigenkompositionen und der hervorragende Sound, der wie bei allen anderen Rudolstädter Auftritten den äußerst hilfsbereiten Technikern der LGS GmbH zu verdanken war.


Mancher Gast auf der Anhöhe vor der Seebühne mochte es am Sonntagnachmittag gar nicht begreifen, welche hervorragenden Leistungen die Kinder, jugendlichen und erwachsenen Mitglieder des Thüringer Folkloretanzensemble trotz sengender Sonne während des zweistündigen Programms mit ständigem Kostüm- und Themenwechsel zwischen modernen und folkloristischen Darbietungen sowie hoher tänzerischer Qualität zeigten.Dementsprechend würdigte Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, die zuvor auch den 750.000sten Besucher der Bayreuther LGS begrüßen durfte, Organisation, Umfang und Aufwand des gesamten Programms und das Engagement aller beteiligten Künstler, Musiker und Vereine als ausgezeichneten Beitrag zum Fortbestehen der Städtepartnerschaft.

 

Frank Michael Wagner
Pressereferent

 

Foto (Frank M. Wagner): Vor begeistertem Publikum auf der Seebühne in der LGS-Auenlandschaft: die Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt


13.09.2016


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz