Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2016 / Nach Brand in Oberpreilipp wird um Spenden gebeten
NACH BRAND IN OBERPREILIPP WIRD UM SPENDEN GEBETEN

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2016

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte

Nach einem verheerenden Brand eines Dreiseitenhofes samt Wohnhaus im Rudolstädter Ortsteil Oberpreilipp in der Nacht von Samstag auf Sonntag, ermittelt nun die Saalfelder Kriminalpolizei zur Brandursache. Während das Anwesen fast vollständig niederbrannte, gab es glücklicherweise keine Verletzten. Der Schaden wird derzeit durch die Polizei auf etwa 150.000 Euro beziffert.

 

Rudolstadts Bürgermeister Jörg Reichl dankte allen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rudolstadt und den herbei gerufenen Wehren aus den angrenzenden Ortsteilen und Nachbargemeinden für ihre Einsatzbereitschaft. "Mein besonderes Mitgefühl ist bei den Hausbewohnern. Danke an die, die den Bewohnern schnell und unkompliziert Aufnahme gewährt haben", so Reichl.

 

Nachdem die fünf Bewohner auf einen Schlag ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben, fehlt es ihnen an den einfachsten Dingen zum Leben: Schuhe, Kleidung, Hygieneartikel und vielem mehr.
In Abstimmung mit der Stadtverwaltung wurden zur schnellen Hilfe der Betroffenen Spendenkonten bei der Stadt Rudolstadt eingerichtet.

 

Unter den Konten:

Volksbank eG Gera·Jena·Rudolstadt
IBAN: DE48 8309 4454 0300 0130 31
BIC: GENODEF1RUJ

 

Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt
IBAN: DE47 8305 0303 0000 0001 08
BIC: HELADEF1SAR

können unter dem Verwendungszweck "Spende Soforthilfe nach Brand in Oberpreilipp" Zahlungen zur Unterstützung der Betroffenen erfolgen. Das Geld wird direkt und ausschließlich den Betroffenen des Brandes zur Verfügung gestellt.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


01.08.2016


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz