Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2016 / "Lesung zum Hörenden Fußmarsch" in der Stadtbibliothek
"LESUNG ZUM HÖRENDEN FUßMARSCH" IN DER STADTBIBLIOTHEK

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2016

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Die Rudolstädter Stadtbibliothek lädt in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e. V. am Donnerstag, 26. Mai, 19.30 Uhr zu einer Veranstaltung mit Nikolaus Huhn zum Thema "Thüringen in kleinen Schritten - Lesung zum Hörenden Fußmarsch" ein.

Was tun wir, wenn Selbstverständlichkeiten einmal nicht mehr selbstverständlich sind? Mit dieser Frage im Gepäck macht sich der Thüringer Aktionskünstler Nikolaus Huhn von April bis Mai 2013 mit einem großen Ohrenwagen auf die Suche nach der Robustheit und Resilienz seiner Heimat und nach der Fähigkeit des Freistaates, sich wenn nötig aus eigener Kraft und aus eigenen Ressourcen zu erhalten. Er sucht und findet besonders im ländlichen Raum die Stärken der Region. Es wird eingekocht, Mehl gemahlen, selbst gebacken, geheizt und geschlachtet und die Bilanz der Eigeninitiativen ist insgesamt gar nicht so schlecht. Ob Politiker, Unternehmerin oder der Opa am Gartenzaun, er begegnet den Menschen, vorbehaltlos und leiht ihnen sein Ohr.

In diesem spannenden und unterhaltsamen Etappenbericht wird weder Schwarzmalerei betrieben noch den Weltuntergangsszenarien ein weiteres hinzugefügt. Das Buch beschreibt mit leichter Feder ernste Herausforderungen, und lädt ein, sich ihnen zu stellen. Nikolaus Huhn ist Jahrgang 1959, gelernter Tischler, verheiratet, ungelernter Vater von vier Kindern. Er ist selbstständig im Bereich Wärmedämmung und Energieberatung und freier Autor für Süddeutsche Zeitung, Neues Deutschland, Rheinischer Merkur, Freitag, und verschiedene Rundfunkanstalten.

25.05.2016


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz