Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2015 / Doppeljubiläum wurde am 03. Oktober bestens gefeiert
DOPPELJUBILÄUM WURDE AM 03. OKTOBER BESTENS GEFEIERT
DOPPELJUBILÄUM WURDE AM 03. OKTOBER BESTENS GEFEIERT

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2015

DOPPELJUBILÄUM WURDE AM 03. OKTOBER BESTENS GEFEIERT Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte

Das Vorhaben, die beiden Jubiläen 25 Jahre deutsche Wiedervereinigung und 25 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Bayreuth und Rudolstadt an einem Feiertag wie dem 03. Oktober gemeinsam zu begehen, ist am vergangenen Sonnabend bestens gelungen. Rund 200 Gäste aus der oberfränkischen Partnerstadt, aus dem Partnerlandkreis Trier-Saarburg sowie Vertreter aus Politik, Kultur, Wirtschaft und insbesondere von Vereinen und Institutionen, die sich bei der Gestaltung der städtepartnerschaftlichen Aktivitäten verdient gemacht haben, waren zum Festakt im Rokokosaal der Heidecksburg gekommen.

In den Redebeiträgen von Bürgermeister Jörg Reichl und der Bayreuther Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe wurde nicht nur an die aufregenden, welthistorischen Ereignisse vom Herbst 1989 und an die Prozesse der deutschen Wiedervereinigung im folgenden Jahr sondern auch an die unterschiedliche Art erinnert, wie der Tag der deutschen Einheit 1990 in beiden Städten schließlich begangen wurde. In Rudolstadt gab es damals zum Beispiel ein "Kondolenz-Cafe" in der Cotta-Galerie, wo die Einwohner auf humorvolle Weise von der untergegangenen DDR Abschied nehmen konnten. Die zwei Redner würdigten auch das Fortbestehen der Städtepartnerschaft mit seinen unzähligen Begegnungen, Vereinstreffen, Erfahrungsaustauschen, Festen und gegenseitigen Besuchen über ein Vierteljahrhundert hinweg als Ausdruck für die gelungene Wiedervereinigung beider deutscher Staaten auf der Ebene des persönlichen Kennenlernens und des gegenseitigen Verständnisses.

 

Frau Merk-Erbe übergab im Anschluss eine wertvolle Bronze-Büste des weltberühmten Komponisten Richard Wagner als Gastgeschenk an ihren Amtskollegen Reichl. Passend dazu spielten die Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt, die den Festakt musikalisch umrahmten, Wagners Huldigungsmarsch. Besonders beeindruckt zeigten sich die Gäste dann vom Festvortrag des Bayreuther Historikers Hermann Hiery. Sein Thema war die statistisch belegbare, große Angst der Deutschen hauptsächlich vor Veränderungen. Im historischen Kontext und kurzweilig erläutert anhand eigener Erlebnisse als Wissenschaftler, der die Welt bereist hat, ging er auch darauf ein, wie andere Nationen mit diesen Ängsten besser umzugehen verstehen als die Deutschen. Auch deshalb brach er eine Lanze für das hohe Gut der Meinungsfreiheit und des menschlichen Umgangs miteinander, denn Angst könne, wenn sie schließlich in Enttäuschung und Wut mündet, historisch verbürgt zum Umsturz bestehender Ordnungen führen.

 

Die Ehrengäste trafen sich schließlich auf dem Platz der Opfer des Faschismus wieder, um an einem weiteren Programmpunkt dieses Feiertages teilzunehmen. In Erinnerung an die beiden Jubiläen wurde dort im würdigen Rahmen eine Eiche gepflanzt. Zu gleichen Zeit flanierten da schon die Rudolstädter sowie Besucher aus der Region in Scharen entlang der Fußgängerzone zum verkaufsoffenen Feiertag und zum traditionellen Herbstmarkt des Stadtrings Rudolstadt. Das Programm auf dem Marktplatz wurde dieses Mal und dem Anlass entsprechend hauptsächlich von Vereinen und Akteuren aus Bayreuth gestaltet und mit einer "Fränkischen Genussecke" vor dem Rathaus kulinarisch ergänzt. Der Sonnabend fand seinen vergnüglichen Ausklang beim 3. Weinbergfest der "Initiative Rudolstadt blüht auf", wo man sich bei Wein und Musik treffen, miteinander reden oder den lauen Herbstabend auf den illuminierten Terrassen unterhalb des Schlossturmes genießen konnte.

 

Frank Michael Wagner
Pressereferent

 

Foto (Alexander Stemplewitz): Die Bayreuther Oberbürgermeisterin Merk-Erbe übereicht eine Richard-Wagner-Büste als Gastgeschenk für die Stadt Rudolstadt an Bürgermeister Reichl


07.10.2015


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz