Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2015 / Verkehrsfreigabe für sanierten Abschnitt Marktstraße ist erfolgt
VERKEHRSFREIGABE FÜR SANIERTEN ABSCHNITT MARKTSTRAßE IST ERFOLGT

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2015

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte

In der vergangenen Woche ist die Straßenbaumaßnahme Marktstraße im Abschnitt Ecke Alte Straße bis Einmündung Große Allee durch die Auftraggeber Energieversorgung Rudolstadt, Zweckverband Wasser/Abwasser und Stadtverwaltung abgenommen worden. Somit konnte die Straße ab 01. Oktober auch wieder für den Verkehr freigegeben werden. Zuvor erfolgte eine Abstimmung mit den Behindertenverbänden zur Kritik an der Querneigung des Gehweges auf der nördlichen Straßenseite. Diese wurde nachträglich durch die Baufirma verringert und gilt nun ebenso zur allgemeinen Nutzung abgenommen. Im oberen Abschnitt der Alten Straße gehen die Arbeiten weiterhin zügig voran, um sie noch in diesem Jahr fertigzustellen.


Was in der Marktstraße zur endgültigen Fertigstellung der umfangreichen Sanierung fehlt, ist die Bepflanzung der bereits vorbereiteten Gruben. Dazu werden Ende Oktober bzw. Anfang November die bestellten Bäume geliefert. Gepflanzt werden dann Trompetenbäume. Der abgängige neu gepflanzte Baum in der Borngasse wurde der Baufirma seitens der Stadt als Mangel angezeigt und soll in diesem Zusammenhang auch im November durch ein Hartriegelgewächs ersetzt werden. Am Ende der Fußgängerzone wird im Bereich der Einmündung zur Alten Straße erst nach Abschluss der geplanten Baumaßnahmen am Gerichtsgebäude ein neuer Ginkgo-Baum gepflanzt.

Die Verkehrsführung in der Mangelgasse bleibt derzeit noch mit einer Einbahnstraßenregelung in Richtung Markt bestehen, da ab dem 19. Oktober für maximal zwei Wochen die Weinbergstraße zwischen Schillerstraße und Alter Straße voll gesperrt sein wird. Dort sind noch Medienkabel zu verlegen, die aus bautechnischen Gründen nicht früher verlegt werden konnten. Die Umleitung zum Markt wird in diesem Zeitraum über die Schillerstraße, Marktstraße, Alte Straße und den Neumarkt zur Mangelgasse und von dort weiter zum Markt führen. Um Verunsicherungen der Verkehrsteilnehmer durch Drehen der Einbahnstraße im Zwei-Wochen-Takt zu verhindern, wird die Mangelgasse bis zum Abschluss der Vollsperrung in der derzeitigen Richtung bestehen bleiben. Die Alte Straße ist in dieser Zeit über die Vorwerksgasse und den Neumarkt bzw. die Schillerstraße zu erreichen.


05.10.2015


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz