Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2015 / Rudolstadt erhält Anschluss an Breitbandinternet
RUDOLSTADT ERHÄLT ANSCHLUSS AN BREITBANDINTERNET
RUDOLSTADT ERHÄLT ANSCHLUSS AN BREITBANDINTERNET

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2015

RUDOLSTADT ERHÄLT ANSCHLUSS AN BREITBANDINTERNET Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte

Stadt Rudolstadt, Thüringer Netkom und Energieversorgung Rudolstadt kooperieren bei DSL-Breitbandausbau
Rudolstadt erhält einen exklusiven Anschluss an die Datenautobahn. Im Rathaus wurde heute eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, die bis Ende 2015 den großflächigen Aufbau eines Glasfasernetzes in der Residenzstadt vorsieht. Vertragspartner sind die Stadt Rudolstadt, die Thüringer Netkom GmbH, die Energieversorgung Rudolstadt GmbH (EVR) sowie die Thüringer Energie AG als Netkom-Mutterunternehmen. Vereinbart wurde, dass die Energieversorgung Rudolstadt rund 26 Kilometer Glasfaserkabel verlegt und an 75 neu zu errichtende Kabelverzweigerkästen der Netkom andocken wird. Mit dem anschließend von der Thüringer Netkom angemieteten Glasfasernetz stehen dann auch in Rudolstadt schnelle DSL-Bandbreiten für private Haushalte, Unternehmen und Institutionen zur Verfügung.

Alle Kooperationspartner innerhalb der Stadt
"Mit dieser Kooperation können wir die Versorgung mit Breitbandkommunikation großflächig ausbauen und damit die Attraktivität unserer Stadt deutlich verbessern", so der Rudolstädter Bürgermeister Jörg Reichl. "Wir begrüßen die lokale Zusammenarbeit unseres städtischen Energieversorgers und der Thüringer Netkom und unterstützen das Projekt als Stadtverwaltung nach allen Kräften. So haben wir es auch in der Kooperationsvereinbarung festgelegt", erklärte das Stadtoberhaupt.

Die technische Umsetzung des Glasfasernetzausbaus in der Saalestadt erfolgt durch die Energieversorgung Rudolstadt GmbH, die sich ihrer 100 prozentigen Tochtergesellschaft EnR Energienetze Rudolstadt GmbH bedient, in enger Abstimmung mit der Thüringer Netkom. Alf-Dieter Borsch, Geschäftsführer der EnR Energienetze Rudolstadt GmbH: "Wir kennen uns als Infrastruktur-Dienstleister in der Stadt bestens aus und betreiben hier seit über 20 Jahren Strom-, Gas- und Wärmenetze. Der jetzt durch die Beteiligten möglich gewordene, massive und fast flächendeckende Ausbau der Glasfaserinfrastruktur wird zu einer sprunghaften Verbesserung der datenseitigen Erschließung der Stadt mit all seinen Ortsteilen führen."

Baubeginn für das Gemeinschaftsprojekt soll nach Ostern sein. Damit können aller Voraussicht nach zur Jahresmitte die ersten Kunden in Rudolstadt mit Bandbreiten von 25 bis 100 Megabit pro Sekunde im Internet surfen. Insgesamt erhalten so rund 12.000 Haushalte und Gewerbetreibende in Rudolstadt Zugang zu einem hochleistungsfähigen Breitbandanschluss. Bisher ist im Stadtgebiet Breitband mit hohen Übertragungsraten nur teilweise verfügbar.

ThüringenDSL. - das neue Endkundenangebot der Thüringer Netkom GmbH
Im Zusammenhang mit dem Breitbanderschließungsprojekt baut die Thüringer Netkom GmbH auch ihr Endkundengeschäft weiter aus. In Rudolstadt bietet das Unternehmen das neu entwickelte Breitbandprodukt ThüringenDSL. Der Tarif ist in den Produktkategorien privat und business mit Bandbreiten von 25 Mbit/s bis 100 Mbit/s erhältlich.

 

Foto (Alexander Stemplewitz): Alf-Dieter Borsch (in Vertretung der Energieversorgung Rudolstadt GmbH), Jörg Reichl (Bürgermeister der Stadt Rudolstadt), Stefan Reindl (Thüringer Energie AG) und Karsten Kluge (Thüringer Netcom GmbH) v.l.n.r. bei der Vertragsunterzeichnung im Rudolstädter Rathaus


31.03.2015


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz