Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2015 / "Tatort Kultur" - Preisverleihung im Rathaus der Schillerstadt
"TATORT KULTUR"-PREISVERLEIHUNG IM RATHAUS DER SCHILLERSTADT

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2015

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Juliane Meinhold leistet ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur beim Thüringer Theaterverband in Rudolstadt. Im Rathaus der Schillerstadt wurde sie am 25. März mit einem Preis im Wettbewerb "Tatort Kultur" geehrt, der ihr von Dr. Michael Grisko, Referent der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, überreicht wurde. Die 19-Jährige stellt gemeinsam mit Schülern der siebten Klasse der Rudolstädter Schillerschule Masken her, die sich an Vorbildern aus sieben Kontinenten orientieren. Ausgestellt werden die Kunstwerke im Mai in der Schillerschule und während des internationalen Festivals "Theaterwelten" in Rudolstadt. "Das Projekt Maskenspiel bringt in hervorragender Weise die Fähigkeiten der Freiwilligen mit einem innovativen Ansatz zusammen. Zudem passt es gut zur Einsatzstelle und ist eine Bereicherung für die Stadt", schätzte die Jury ein.


Bereits zum fünften Mal wird in diesem Jahr der von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e.V. (LKJ) ausgelobte Wettbewerb "Tatort Kultur" veranstaltet. Die mit jeweils 500 Euro dotierten Preise werden für innovative Projektideen im Freiwilligen Sozialen Jahr Kultur vergeben. Im Rahmen des FSJ Kultur können junge Menschen im Alter von 16 bis 26 ein Jahr lang Berufserfahrungen in Thüringer Kulturinstitutionen sammeln. "Uns ist der Prozess der kulturellen Bildung wichtig. Die Selbstständigkeit und Kreativität der Freiwilligen können in einem professionellen Umfeld erprobt und entfaltet werden", betont Dr. Thomas Wurzel, Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Dabei spielen das von allen Freiwilligen zu realisierende Projekt innerhalb des Freiwilligenjahres, aber auch die von der LKJ Thüringen durchgeführten Bildungsseminare eine zentrale Rolle. Aus diesem Grund verleiht die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen seit dem Jahrgang 2010/2011 bis zu zehn Preise für die besten Projektideen der Jugendlichen.


Seit 2003 ist der Thüringer Theaterverband gemeinsam mit dem theater-spiel-laden Einsatzstelle für Jugendliche im FSJ Kultur.
Die in Suhl lebende Juliane Meinhold wirkt neben ihrer vielseitigen Arbeit im Verband als Produktionsassistentin für die neue Sommertheaterinszenierung des theater-spiel-ladens als Produktionsassistentin mit. Bei dem internationalen Theaterprojet "Theaterwelten" gehört sie zum Vorbereitungsteam.

 

Foto (Alexander Stemplewitz): Christian Steiner (Vorstandsassistent Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt), Mathias Baier (Geschäftsführer Thüringer Theaterverband), Preisträgerin Juliane Meinhold (Freiwilliges Soziales Jahr Kultur), Dr. Michael Grisko (Referent der Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen), Stefanie Hübner (Projektkoordinatorin Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen), Frank Grünert (Vorsitzender Thüringer Theaterverband und theater-spiel-laden) und Rudolstadts Bürgermeister Jörg Reichl (von links) 


26.03.2015


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz