Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2014 / Landesmusikrat Thüringen verlieh Ehrennadel an Hannes Grübler
LANDESMUSIKRAT THÜRINGEN VERLIEH EHRENNADEL AN HANNES GRÜBLER
LANDESMUSIKRAT THÜRINGEN VERLIEH EHRENNADEL AN HANNES GRÜBLER

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2014

LANDESMUSIKRAT THÜRINGEN VERLIEH EHRENNADEL AN HANNES GRÜBLER Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte

Im Rahmen des Konzertes "Rhapsodien" des Landeszupforchesters Thüringen, welches am 5. Oktober 2014 in der Porzellanmanufaktur in Rudolstadt stattfand, wurde die Ehrennadel des Landesmusikrates durch die Vizepräsidentin des Landesmusikrates Thüringen, Daniela Heise, an Herrn Hannes Grübler verliehen. Mit dieser Ehrennadel möchte der Landesmusikrat Persönlichkeiten ehren, die sich in besonderer Weise für die Arbeit und im Sinne des Landesmusikrates Thüringen eingesetzt haben.

 

Hannes Grübler, 1950 in Greifswald geboren, erhielt mit 13 Jahren den ersten Unterricht an der Gitarre bei Ursula Liebold in Rudolstadt. Nach einer Ausbildung als Maurer erwarb er am Kreiskabinett für Kulturarbeit den Oberstufenabschluss für Gitarre an der Musikschule Gera. Nach dem Besuch der Kulturakademie des Bezirkes Gera sowie einem Studium der Kulturwissenschaft ist er seit 1967 als Gitarrist im Mandolinenorchester Rudolstadt tätig. 1980 übernahm er auf Initiative von Harry Escher dessen musikalische Leitung. Des Weiteren besuchte er die Musikalische Fachschule in Meißen für ein weiterführendes Studium in Ensembleleitung. 2007 wurde Hannes Grübler mit der Ehrennadel des Bundes Deutscher Zupfmusiker für seine 40jährige Orchestermitgliedschaft ausgezeichnet.

 

Über 45 Jahre hat Hannes Grübler durch seine stete und uneigennützige Einsatzbereitschaft die Stabilität des Mandolinenorchesters gefestigt und durch sein initiativreiches Wirken für eine kontinuierliche musikalische Weiterentwicklung der ihm anvertrauten Musiker aller Generationen gesorgt. Er modernisierte das Repertoire durch konsequente Orientierung auf Neuerscheinungen auf dem Gebiet der konzertanten Zupfmusik und auf Werke zeitgenössischer Komponisten wie Herbert Baumann, Dieter Kreidler, Elke Tober-Vogt, Kurt Schwaen, Lutz Werner Hesse u.a.
Das führte unter seinem Dirigat zur Qualitätssteigerung und zur erfolgreichen Teilnahme beim Landesorchesterwettbewerb sowie dem Deutschen Orchesterwettbewerb 2008 und 2012. Seinem unermüdlichen persönlichen Engagement ist es zu verdanken, dass publikumswirksame Zupfmusik im Kulturleben von Rudolstadt einen festen Platz einnimmt.

Hannes Grübler hat es mit der Übernahme des "Staffelstabes" geschafft, die nötige Nachwuchsgewinnung im Auge zu behalten, um nunmehr 95 Jahre Geschichte des Mandolinenorchesters Rudolstadt auch weiterhin in eine gesicherte Zukunft zu führen.

 

Foto (R. Burian): Hans Grübler


14.10.2014


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz