Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2014 / Rückblick zum TFF im Fernsehen und Bürgermeister-Bericht
RÜCKBLICK ZUM TFF IM FERNSEHEN UND BÜRGERMEISTER-BERICHT
RÜCKBLICK ZUM TFF IM FERNSEHEN UND BÜRGERMEISTER-BERICHT

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2014

RÜCKBLICK ZUM TFF IM FERNSEHEN UND BÜRGERMEISTER-BERICHT Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte

Das diesjährige TFF ist Geschichte und nicht nur die zahlreichen Besucher aus der Region und aller Welt, die Musiker und Tänzer sowie die Medienvertreter waren des Lobes voll über das Programm dieser vier Tage und Nächte sowie die hervorragende Organisation und die Freundlichkeit der gastgebenden Rudolstädter. Außer den unzähligen Zeitungsbeiträgen, den Live-Übertragungen und Mitschnitt-Sendungen der Radiosender gab es kurz nach dem Festival nun auch wieder die einstündige Rückblick-Reportage im MDR-Fernsehen.


In der Sitzung des Stadtrates vor der Sommerpause wurde gleichfalls von mehreren Seiten dem TFF-Team und den zahlreichen Helfern für die hervorragende Organisation gedankt. Bürgermeister Jörg Reichl äußerte sich in seinem Stadtratsbericht ebenso zu den Fakten und Medienbeiträgen des größten Weltmusikfestival Deutschlands. Hier einige Auszüge aus seiner Rede:


Am vergangenen Wochenende fand das 24. TFF mit 1.186 Künstlern aus 35 Ländern auf 31 Bühnen und Podien statt.
Der Länderschwerpunkt Tansania, das "magische Instrument" Bass, die Samba als Tanzschwerpunkt, aber auch Konzerte, Bühnendarbietungen, Mitmachtänze, Ausstellungen, Workshops und Vorträge zogen insgesamt 87.300 Besucher (2013: 85.500) in unsere Stadt.
Diese verteilten sich wie folgt: Donnerstag: 12.000, Freitag: 24.100, Samstag: 26.200, Sonntag: 25.000). Bemerkenswert ist, dass von den 21.200 Dauerkarten 8.900 im Landkreis verkauft wurden, was einer Steigerung von 17% entspricht.
Besucher kamen aus allen Landkreisen Deutschlands, darüber hinaus aus Belgien, Dänemark, Estland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Spanien und Tschechien.
Auf den Camping- und Caravanplätzen und in der Drei-Felder-Halle übernachteten 12.000 Gäste. 800 Helfer zuzüglich der Firmen sorgen für einen reibungslosen organisatorischen Ablauf des Festivals.

 

Rund 100 Medien mit etwa 330 Mitarbeitern aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechien, Frankreich und Israel ließen sich akkreditieren.


Der öffentlich-rechtliche Hörfunk berichtet mit Live-Sendungen und Konzertmitschnitten, Vor- und Nachberichten bei MDR Figaro, Deutschlandradio Kultur, Deutschlandfunk, WDR, BR, Deutsche Welle, HR, NDR, Radio Bremen und RBB und strahlt Konzertmitschnitte ganzjährig aus. Aber auch Campusradios, freie und private Radiosender aus ganz Deutschland produzierten Sendungen über das TFF. Im MDR-Fernsehen gab es eine tagesaktuelle Berichterstattung. Darüber hinaus wurde die MDR-Sendung "Ein irrer Hauch von Welt - TFF Rudolstadt 2014" produziert, die am 10. Juli zu sehen ist. Die regionalen und überregionalen Tageszeitungen, Musik- und Kulturmagazine, Uni-Magazine, Nachrichtenagenturen berichteten weltweit. Am 10. Juli ist in der ZEIT ein ganzseitiger Beitrag erschienen.
In der Medienwelt werden Blogs immer wichtiger. Der TFF-Blog, der in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar ganzjährig betrieben wird, aber auch online-Redaktionen der vertretenen Hörfunksender, verschiedene Online-Magazine und Blogs waren vertreten.

Der im Kartenpreis angebotene Bus- und Shuttleverkehr wurde rege genutzt.


Im August/September wird das Team das Festival umfassend auswerten und Schlussfolgerungen für 2015 ziehen.
Den zufriedenen Besuchern wurden bei der Abschlussveranstaltung auf dem Markt die Schwerpunkte des 25. TFF verkündet:

Land: Norwegen
Instrument: Sister
Tanz: Norwegische Tänze.


11.07.2014


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz