Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2014 / Autorin Irina Liebmann liest im Rahmen des Bücherfrühlings
AUTORIN IRINA LIEBMANN LIEST IM RAHMEN DES BÜCHERFRÜHLINGS

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2014

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Am Donnerstag, 27. März, 19.30 Uhr ist die bekannte Autorin Irina Liebmann mit einer Lesung aus ihrer Publikation "Drei Schritte bis nach Russland" in der Stadtbibliothek zu Gast. Die Veranstaltung findet im Rahmen des "Rudolstädter Bücherfrühlings" und in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen e. V. statt.

Siebzig Jahre lang kannte die Welt nur die Sowjetunion, ihre Politik, ihre Kultur – dort, wo einst das Zarenreich war. Nun ist die Sowjetunion verschwunden, an ihrer Stelle ist Russland erschienen, aber was ist Russland? Diese Frage führte Irina Liebmann in den letzten Jahren mehrmals zurück in das Land, in dem sie geboren wurde. Entstanden ist eine Erzählung, die verbindet, was seit Jahrzehnten gerne getrennt wird: Die verschwundene Sowjetunion, das heutige Russland und den deutschen Blick darauf. Dieses Buch soll ein Verbindungsstück sein. In vielen Zeiten und Farben leuchtend, immer konkret und doch voller Gedanken – ein Verbindungsstück zu den Russen heute ebenso wie zu uns selber, zu unseren eigenen Gefühlen diesem Land gegenüber.

Irina Liebmann, geboren 1943 in Moskau, lebt als freie Schriftstellerin in Berlin. Für ihre Bücher erhielt sie zahlreiche Preise, u. a. den Aspekte-Literaturpreis, den Berliner Literaturpreis und den Preis der Leipziger Buchmesse.

26.03.2014


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz