Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2013 / Kinderstück "Der Junge im Bus" feiert Premiere
KINDERST▄CK "DER JUNGE IM BUS" FEIERT PREMIERE

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2013

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte

Ein richtiger Bus ist der Spielort der nächsten Premiere des Theaters Rudolstadt. Dort spielt das preisgekrönte Jugendstück "Der Junge im Bus" von Suzanne van Lohuizen. Längst zu einem Klassiker des internationalen Kindertheaters avanciert, erzählt es die berührende Geschichte von einem Jungen, der von seiner Mutter verlassen wurde. Am Donnerstag, 26. September, heißt es um 10 Uhr auf dem Busbahnhof Rudolstadt für Kinder ab 10 Jahren: Einsteigen bitte!


Richard, gespielt von Tino Kühn, hat den Bus von seiner Mutter geschenkt bekommen. Wie "cool", könnte man denken. Aber das war, bevor sie ihn verließ. Damals war er zwölf. Jetzt, 20 Jahre später, wie er behauptet, nimmt er seine Besucher mit auf eine Reise in ferne Kindheitstage. Und so nach und nach erfahren sie mehr von dem wunderlichen Jungen mit der wilden Fantasie, der lauter Dinge sieht, die nicht stimmen. Meist entspringen sie seinen sehnlichsten Wünschen oder der Vergangenheit, wie seine Mutter. An diesen Erzählungen und seiner Verzweiflung lässt er die Besucher hautnah teilhaben. Doch zum Glück ist Richard nicht ganz alleine. Seine Freundin Karolin ermuntert ihn immer wieder, die Verlustängste zu überwinden.

 

Die 1953 geborene Niederländerin Suzanne van Lohuizen gehört zu den bedeutendsten Autorinnen des Kinder- und Jugendtheaters ihres Landes. Ihre Arbeiten wurden weltweit mit Preisen bedacht. Die Rudolstädter Inszenierung und Ausstattung liegen in den Händen von Stefan Wolfram. Er war am Theater Plauen-Zwickau zunächst als Schauspieler engagiert, bevor er begann, dort Regie zu führen. Mittlerweile inszenierte er an mehreren Bühnen, u. a. am Staatstheater Cottbus, in Neustrelitz und an den Landesbühnen Sachsen in Dresden. Neben Tino Kühn, der sich als Neuling im Rudolstädter Ensemble vorstellt, sind in weiteren Rollen Miriam Gronau (Karolin) und Charlotte Ronas (Die Mutter) zu erleben.

Nach der Premiere ist das Kinderstück auch mobil unterwegs, macht u. a. Station in Schulen der Umgebung. Die nächste Familienvorstellung ist am 12. Oktober, 15 Uhr auf dem Saalfelder Marktplatz, in Rudolstadt auf dem Busbahnhof ist das Stück tags darauf, am 13. Oktober, ebenfalls um 15 Uhr zu sehen. Karten sind noch unter 03672/422766 und an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Wünsche von Schulen nimmt Theaterpädagogin Ulrike Lenz unter 0174/9614387 entgegen.


24.09.2013


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz