Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2013 / Ministerpräsidentin Lieberknecht zu Besuch bei Aeropharm GmbH in Rudolstadt
MINISTERPRÄSIDENTIN LIEBERKNECHT ZU BESUCH BEI AEROPHARM GMBH IN RUDOLSTADT
MINISTERPRÄSIDENTIN LIEBERKNECHT ZU BESUCH BEI AEROPHARM GMBH IN RUDOLSTADT

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2013

MINISTERPRÄSIDENTIN LIEBERKNECHT ZU BESUCH BEI AEROPHARM GMBH IN RUDOLSTADT Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte

Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht besuchte während ihrer diesjährigen Thüringentour rund 50 Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Vereine und Initiativen. Darunter am 23. August 2013 auch die Aeropharm GmbH mit Sitz in Rudolstadt, ein Tochter-Unternehmen der Sandoz/HEXAL-Gruppe. Thomas Nothegger, der seit April hier in Rudolstadt Geschäftsführer ist, informierte zusammen mit seinem jungen Team die anwesenden Gäste, darunter auch Rudolstadts Bürgermeister Jörg Reichl, über das Unternehmen und dessen Kompetenzen. Mit aktuell 365 Mitarbeitern, hiervon rund ein Drittel in der Produktion beschäftigt, ist "der Standort äußerst spannend", beschreibt Nothegger. "Wir sind das Entwicklungszentrum der gesamten Sandoz-Gruppe und wollen es auch bleiben", so der Geschäftsführer weiter. Hervorgehoben wurde die sehr gute Zusammenarbeit mit der Stadt Rudolstadt und dem Land Thüringen bei aktuellen und geplanten Vorhaben.
Bei einem Rundgang durch das Unternehmen konnten sich die Gäste einen Eindruck über die Abläufe und Prozesse verschaffen. Reichl lobte das Engagement und die äußerst positive Entwicklung der Aeropharm am Standort Rudolstadt.

 

Foto: Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (3. v. r.), Aeropharm Geschäftsführer Thomas Nothegger (4. v. r.) sowie Bürgermeister Jörg Reichl (rechts) während des Rundgangs durch das Unternehmen.


27.08.2013


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz