Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2013 / "Alice im Wunderland 2013" – Sommertheater auf der Heidecksburg
"ALICE IM WUNDERLAND 2013" – SOMMERTHEATER AUF DER HEIDECKSBURG

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2013

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Das Sommertheater-Stück "Alice im Wunderland 2013" wird im August auf Tournee gehen und am 17. und 18. August, jeweils um 20.00 Uhr, auf der Heidecksburg in Rudolstadt zu sehen sein. Die Zuschauer können dabei einen Theaterabend im Grenzbereich erleben. Tanz und Spiel, maskenhafte Zerrbilder und pure Lust am Absonderlichen, machen die Inszenierung des Regisseurs Stefan Kreißig zu einem ganz besonderen Erlebnis, zu einem Kinderstück für Erwachsene. Alice tritt als erwachsene Frau in den besten Jahren auf und findet sich plötzlich in ihrem eigenen Innenleben wieder. Eine Welt, die sie selbst geschaffen hat, die sie zwingt, sich zu fragen: Wer bin ich und was soll das hier?

Auch in diesem Jahr arbeitet der Verein reaktionsraum e.V. eng mit der Lebenshilfe Saalfeld-Rudolstadt zusammen. In Tableaux Vivants stilisierten Alltagssituationen blitzen die Darsteller von der Lebenshilfe immer wieder auf und funken den Figuren des Wunderlands damit gehörig dazwischen. Die märchenhaften Kulissen der Thüringer Schlösser und Burgen im Hintergrund, darf sich der Zuschauer entführen, das Kind in sich wieder entdecken, lachen und sich einfach nur treiben lassen.

Zum Inhalt des Stücks:
Alice, mitten in der Lebenskrise, lässt sich von einem Kaninchenverführen und rutscht prompt hinein ins Wunderland. Dort begegnet sie allerlei skurrilen Gestalten. Da ist der Hutmacher. Psychotisch geworden, weil er mit Blei und Quecksilber die Hüte feiner Herren kreiert, weiß er nie recht was er sagt. Sein Pendant, der Kaninchen-Märzhase-Mutant – nicht eben der freundlichste – ist immer auf der Suche nach der nächsten Möhre. Die Zeit verliert er dabei ständig aus den Augen. Ein Dodo, die piepsende Manga-Maus, der phlegmatische Schläfer, die irren Zwillinge, von denen der eine nicht recht weiß, was der andere tut, und der Autor selbst, komplettieren die Welt in der sich Alice mit einem Mal zurecht finden muss. Die Chef-Königin ist gar nicht amüsiert: Es läuft ja alles aus dem Ruder – und wer ist schuld? Natürlich die Neue. Aber die Herrscherin will nicht nur Alice, sondern gleich die ganze Truppe enthaupten lassen. Dabei ist es doch gerade jetzt so unerlässlich wichtig, dass Alice bloß den Kopf nicht verliert...

10.08.2013


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz