Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2013 / Mozarts Oper "Cosi fan tutte" feiert Premiere am Theater Rudolstadt
MOZARTS OPER "COSI FAN TUTTE" FEIERT PREMIERE AM THEATER RUDOLSTADT

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2013

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte

Um Liebe spielt man nicht, möchte man meinen. Mozarts »Così fan tutte« hat jedoch genau das zum Sujet: Eine Wette um die Treue der Frauen. Wenn das berühmte musikalische Verwirrspiel um Liebe und Leichtfertigkeit am Samstag, 9. März, um 19.30 Uhr im Großen Haus des Theater Rudolstadt Premiere feiert, stehen junge Sängerinnen und Sänger aus insgesamt 12 Nationen auf der Bühne. Als Meisterschüler des Lyric Opera Studio Weimar werden sie begleitet von Oliver Weder und den Thüringer Symphonikern Saalfeld-Rudolstadt und legen so – wer weiß? – vielleicht den Grundstein für eine internationale Gesangskarriere…

 

Wechselhaft und Untreu?! «Così fan tutte - So machen’s alle«, behauptet der Skeptiker Don Alfonso und bringt damit seine frisch verliebten Freunde Guglielmo und Ferrando zur Weißglut. Mehr als provoziert, wollen sie beweisen: Ihre Geliebten Dorabella und Fiordiligi sind anders. Man einigt sich auf ein Experiment zur Treue der Frauen. Es kommt, was jeder ahnt: Die Eine erliegt schnell der neuen Versuchung, die Zweite braucht eine Weile, bis ihr heroischer Widerstand schmilzt. Dann wird eine falsche Doppelhochzeit geplant – und aus einem heiteren Spiel um Liebe und Treue gefährlicher Ernst.

 

Verkleidungsspiele und Verwechslungskomödien waren im Theater des 18. Jahrhunderts sehr beliebt. Mozarts Musik versetzt die Handlung in einen zauberhaften Schwebezustand, insbesondere das Terzett »Soave sia il vento« zu Beginn des 1. Aktes. Immer wieder umkreisen die leichtfüßigen Melodien das vom Absturz ins bodenlose Nichts bedrohte Gefühl. Die jungen Talente des Lyric Opera Studio Weimar agieren in verschiedenen Besetzungen unter Regie seines Leiters  Damon Nestor Ploumis, Chefdirigent Oliver Weder hat die musikalische Leitung. Die Ausstattung übernahm Wilfried Buchholz.

 

Für die Premiere am 9. März um 19.30 Uhr sind noch Restkarten erhältlich. An den Vorverkaufsstellen und an der Theaterkasse unter Telefon 03672/422766 gibt es zudem noch Karten für die weiteren Vorstellungen am 10., 12., 17. und 19. März jeweils um 15 Uhr sowie am 15. und 16. März um 19.30 Uhr.


07.03.2013


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz