Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2013 / Abend-Veranstaltung im Theater zum Holocaust-Gedenktag
ABEND-VERANSTALTUNG IM THEATER ZUM HOLOCAUST-GEDENKTAG

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2013

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Am Sonntag, 27. Januar, 20.00 Uhr liest Intendant Steffen Mensching im Schminkkasten aus Jürg Amans Publikation "Der Kommandeur". Die Rote Armee befreite am 27. Januar 1945 das KZ Auschwitz. Wie könnte ein angemessenes Erinnern aussehen? Immer weniger Zeitzeugen können persönlich von ihren Erfahrungen berichten. Schüler reagieren oft mit Überdruss, wird im Unterricht der Nationalsozialismus behandelt. Hollywoodspielfilme, fernsehtaugliche Doku-Thriller oder Schock-Romane werfen die Frage auf, ob es zulässig ist, den Holocaust auf eine solche oberflächliche Weise zu thematisieren. Der Schweizer Autor Jürg Amann schlägt einen anderen Weg ein. Er hat den 300-seitigen Lebensbericht, den der Auschwitz-Kommandant Rudolf Höß, ohne Einsicht oder Reue, vor seiner Hinrichtung niederschrieb, zu einem dokumentarischen Monolog verdichtet. "Nichts ist erfunden, kaum ein Wort hinzugefügt", erklärt Amann, denn "angesichts der Wirklichkeit ist alles Erfinden obszön". Er ermöglicht uns einen verstörenden Einblick in die Gedankenwelt eines ganz normalen Menschen – und eines Massenmörders.

25.01.2013


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz