Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2012 / Interessantes aus der Einwohnerstatistik der Stadt Rudolstadt
INTERESSANTES AUS DER EINWOHNERSTATISTIK DER STADT RUDOLSTADT

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2012

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Mit Stand vom 01. Januar 2012 leben in Rudolstadt 23.633 Einwohner. Diese nichtamtliche Zahl basiert auf den bisher unbereinigten Erfassungen im Einwohnermeldeamt und im Standesamt der Stadtverwaltung. Im Vergleich zum Jahr 2010, wo unterm Strich noch ein Bevölkerungsrückgang von 280 zu verzeichnen war, ergibt das Saldo im Jahr 2011 weniger als die Hälfte, genau 129 Personen. Dabei überwiegen in der Statistik wieder die Sterbefälle gegenüber der Geburtenrate. Im Jahr 2011 gab es in Rudolstadt 181 neue Erdenbürger – 30 mehr als 2010. Davon wurde nur eine Hausgeburt im Standesamt vor Ort registriert. Die Mehrzahl der 94 Mädels und 87 Buben hat, da es in Rudolstadt leider keine Klinikabteilung mehr dafür gibt, einen anderen Geburtsort in ihrer Urkunde eingetragen. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 333 Sterbefälle.
Das Standesamt konnte 102 Eheschließungen durchführen, wobei außer im Rathaus auch auf der Heidecksburg geheiratet wurde. Dort gab es 23 Trauungen im Grünen Saal und 10 im festlichen Ambiente des Bänderzimmers. Ein Paar nutzte die besondere Gelegenheit, während des TFFs zu heiraten. Drei Paare gaben sich zum außergewöhnlichen Termin 11.11.2011 das Ja-Wort.

Im Vergleich zu 2010 ist auch eine Umkehr im Verhältnis der Zuzüge und Wegzüge zu verzeichnen. 879 Neu-Rudolstädter stehen 856 Abwanderungen gegenüber. Das bedeutet, im Unterschied zum Trend der letzten Jahre, ein bescheidenes "Plus" von 23 Einwohnern. Interessant ist, dass sich auch der Anteil der ausländischen Mitbürger leicht erhöht hat. Waren es 2010 noch 58 Zuzüge, so stieg diese Zahl 2011 auf 80. Insgesamt leben damit jetzt 339 Ausländer in "Schillers heimlicher Geliebten".
Kein Geheimnis ist, dass die Einwohnerschaft immer älter wird und sowohl Geburtenknick nach der Wende als auch die Fortzüge vor allem junger Frauen sich ungünstig auf den "Altersbaum" auswirken. Anderseits ist es ein erfreulicher Aspekt, dass gegenwärtig insgesamt 18 Bürgerinnen und Bürger mehr als 100 Jahre alt sind. Die älteste Rudolstädterin wurde im Jahr 1908 geboren!

16.01.2012


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz