Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2011 / Juli Zeh liest aus "Corpus delicti"
JULI ZEH LIEST AUS "CORPUS DELICTI"

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2011

Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Am Mittwoch, 02. November wird um 19.30 Uhr die Autorin Juli Zeh zu Gast im Sitzungssaal des Rathauses Rudolstadt sein und gemeinsam mit Moderator Matthias Biskupek ihr Werk "Corpus delicti" vorstellen.
Zeh entwirft darin das spannende Science-Fiction-Szenario einer Gesundheitsdiktatur irgendwann im 21. Jahrhundert. Sie zeichnet ein System, das alle und alles kontrolliert. Gesundheit ist zur höchsten Bürgerpflicht geworden. Die "Methode" verlangt ein festes Sportpensum ebenso wie die Abgabe von Schlaf- und Ernährungsberichten. Buchstäblich über jeden Schritt seiner Bürger ist dieser Staat informiert. "Corpus Delicti" handelt von höchst aktuellen Fragen: Wie weit kann und wird der Staat individuelle Rechte einschränken? Gibt es ein Recht des Einzelnen auf Widerstand?
"Juli Zeh ist mit 'Corpus Delicti' der weibliche George Orwell der Gegenwart geworden" (Deutschlandradio).

26.10.2011


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz