Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2011 / Wanderfreunde auf den Spuren Schillers
WANDERFREUNDE AUF DEN SPUREN SCHILLERS
WANDERFREUNDE AUF DEN SPUREN SCHILLERS

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2011

WANDERFREUNDE AUF DEN SPUREN SCHILLERS Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Am Samstag, den 20. August, versammelten sich bei strahlendem Sonnenschein etwa 30 Wanderfreunde zur diesjährigen Schillerwanderung auf dem Rudolstädter Marktplatz. Diese konnte sich bereits, als fester Bestandteil des Schillerstaffellaufs für Wanderfreunde, drei Jahre erfolgreich etablieren. Nach einer morgendlichen Stärkung und Begrüßung startete die gut gelaunte Truppe, unter der sich auch Rudolstadts Bürgermeister Jörg Reichl befand, ihre Tour in Richtung St. Andreas Kirche und alte Glockengießerei, über die der Leiter der Wanderung, Prof. Dr. Scholz, Vorsitzender des Thüringer Gebirgs- und Wandervereines, viel Interessantes zu berichten wusste. Weiter ging es auf die Heidecksburg, mit Zwischenstopp am Teehaus, durch den Mörlagraben, das Villenviertel und schließlich zum Schillerhaus, in dem die Wanderer von einem Schillerschen` Liebesbriefboten, welcher in amüsanter Weise Einblicke in die Beziehung Schillers zu den Lengefeld-Schwestern gewährte, begrüßt wurden. Nach einer kleinen Stärkung folgte der zweite Teil der Tour, die unter dem Motto "Wo Schiller seine Frau fand", an weitere sehenswerte Orte führte. Bei herrlichem Wetter ging es am Theater vorbei zur Schillershöhe, wo die Wanderfreunde echten Schillerwein aus Marbach, der Geburtstadt Schillers, probieren durften. Gegen 14 Uhr endete die Wanderung an den Thüringer Bauernhäusern. Hier wurde den Teilnehmern ein letzter kulinarischer Höhepunkt geboten: unter freiem Himmel gab es echte Bauernfladen, zubereitet von Daniel Starost. Ein gemütliches Beisammensein rundete die Tour ab, bis sich die Teilnehmer nach und nach verabschiedeten. Das Wetter trug ebenso zu einer gelungenen Wanderung bei, wie das Engagement der Veranstalter, sodass es auf der ca. 10 km langen Tour nie langweilig wurde. Abschließend kann man nur sagen, dass es ein überaus gelungener Samstagvormittag war und hoffentlich im nächsten Jahr wieder viele interessierte Wanderer mit einem fröhlichen "Frisch auf!" auf den Spuren Schillers wandeln werden.

27.08.2011


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz