Startseite
HOME | KONTAKT
Home / Stadt & Bürger / Aktuelles / Archiv 2011 / Personenaufzug am Fußgängertunnel Cumbacher Straße eingeweiht
PERSONENAUFZUG AM FUßGÄNGERTUNNEL CUMBACHER STRAßE EINGEWEIHT
PERSONENAUFZUG AM FUßGÄNGERTUNNEL CUMBACHER STRAßE EINGEWEIHT

Achtung: Meldung aus dem Archiv 2011

PERSONENAUFZUG AM FUßGÄNGERTUNNEL CUMBACHER STRAßE EINGEWEIHT Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte Rudolstadt - Schillers heimliche Geliebte

Am vergangenen Montag, 09. Mai 2011, wurde durch den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn für den Freistaat Thüringen Volker Hädrich, die Bürgerbeauftragte des Freistaates Thüringen Silvia Liebaug, Landtagsabgeordneten Gerhard Günther (CDU), Bürgermeister Jörg Reichl (BfR) sowie den Vorsitzenden der Selbsthilfegruppe Körperbehinderter Saaletal Hendrik Grützner der Personenaufzug am Fußgängertunnel Cumbacher Straße offiziell in Betrieb genommen. Dieser Tunnel unterquert die entlang der Saale verlaufende Eisenbahnstrecke Saalfeld - Jena und verbindet den Stadtteil Cumbach mit der Innenstadt. So wird es auch mobilitätseingeschränkten Menschen ermöglicht, den Höhenunterschied zwischen der Unterführung und der Brücke barrierefrei zu queren.
Der Aufzug entstand auf Initiative der Stadt Rudolstadt mit Unterstützung der Bürgerbeauftragten des Freistaates Thüringen. Geplant und umgesetzt wurde das Vorhaben von der Deutschen Bahn. Baubeginn war im Oktober vergangen Jahres. Die Investitionskosten von rund 375.000 Euro teilen sich nach den Vorgaben des Eisenbahnkreuzungsgesetz zu je einem Drittel der Bund, die Bahn und die Stadt.
Der Aufzug funktioniert ohne Einschränkung und kann von jedermann genutzt werden.

 

Bild (v.l.n.r.): Gerhard Günther, Jörg Reichl, Hendrik Grützner, Silvia Liebaug und Volker Hädrich beim Durchtrennen des Bandes bei der Einweihung des Personenaufzuges.


11.05.2011


Seite drucken Seite drucken  Fehler entdeckt? Fehler entdeckt?  Sitemap Sitemap  Impressum Impressum  Datenschutz Datenschutz